energie.wenden – die neue interaktive Ausstellung im Deutschen Museum Erneuerbare Energien - spielerisch erklärt

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, wie diese schwarzen Platten auf den Dächern eigentlich wirklich Strom erzeugen? Wie ein Windrad aufgebaut und gewartet wird? Heute wollen wir Euch einmal eine Ausstellung vorstellen, die für etwas ältere Kinder (Grundschulkinder, ab 3. Klasse) geeignet ist: die seit 17. Februar eröffnete, aufwendig gestaltete, interaktive Ausstellung „energie.wenden„.

energie.wenden – die neue interaktive Ausstellung im Deutschen Museum

Strom kommt aus der Steckdose, klar. Und Atomkraftwerke müssen stillgelegt werden, auch klar. Aber wie sehen denn die neuen Energiequellen eigentlich aus, wie funktionieren sie? Diese Frage können Eure Kinder wahrscheinlich noch nicht beantworten, die große Frage aber ist: Könnt Ihr es? Wir konnten es nur ganz rudimentär, umso mehr war die Ausstellung „energie.wenden“ im Deutschen Museum nicht nur für unsere Kids, sondern auch für uns sehr spannend.

Bewaffnet mit einem Forscherbogen, den Ihr online herunterladen oder im Museum erhalten könnt, geht Ihr auf Entdeckungstour durch die Welt der Erneuerbaren Energien. Mitmach – Stationen und anschauliche Objekte erklären, was es mit Wasserkraft und Windkraft auf sich hat. Aber auch das Thema Atomenergie wird nicht ausgeklammert – ein breiter Mix durch so ein wichtiges alltägliches Gut, über das wir uns nie Gedanken machen: Strom! Neun Ausstellungsbereiche bringen Euren Kindern und Euch die Energiewende näher – zu den Themen Solar-, Wasser- und Windenergie, aber auch Mobilität oder Atomenergie.

Eine große Solar-Blume im Museumsinnenhof erklärt, wie Photovoltaik funktioniert. Tagsüber ist ihre Blüte geöffnet, sobald es dunkel wird, schließt sie ihre Blätter. Im Hauptraum der Ausstellung tretet Ihr interaktiv mit Menschen an Bildschirmen in den Dialog und werdet mit Fragen konfrontiert wie: „Wollt Ihr mehr Windräder?“. Befürwortet Ihr es, werdet Ihr von Gegnern kritisiert. Eure eigene Meinung könnt Ihr auf Lochkarten kund tun, die Euch am Ende der Ausstellung auswerten, welcher „Energiewende“-Typ Ihr seid. Sehr spannend, was dabei raus kommt, insbesondere wie frisch-fromm-frei Eure Kinder über so wichtige Themen entscheiden.

Und kleinere Kinder?

Eure Kleinen können ja mit Papa in das herrliche Kinderreich gehen, das seit ein paar Jahren im Deutschen Museum existiert und erst vor kurzem renoviert wurde. Was Euch da erwartet, haben wir Euch schon einmal im Artikel „Das Kinderreich im Deutschen Museum“ erzählt. Solltet Ihr unter der Woche zwischen 15 und 18 Uhr ins Museum kommen, gibt es auch ein Mitmach-Programm für Eure Kleinen im Kinderreich.

„energie.wenden“- noch bis 19. August 2018 im Deutschen Museum, Museumsinsel 1, 80538 München

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.