Hatchimals & Colleggtibles

Schon seit Wochen liegt uns unsere Tochter in den Ohren, dass sie doch so gerne ein Hatchimal haben möchte! Jetzt haben wir endlich eins bekommen und dazu noch die süßen Colleggtibles obendrauf. Was es mit ihnen auf sich hat, verraten wir Euch in unserem Artikel!

Die magischen Hatchimals zum Spielen

Möchten Eure Kinder auch so gerne Haustiere haben, Ihr habt aber keinen Platz und auch keinen Haustiersitter für den Urlaub? Seitdem wir einen Hatchimal haben, ist dieser große Wunsch ein bisschen kleiner geworden. Ein Hatchimal ist ein elektronisches Haustier, das Ihr von seiner ersten Minute an betreut, ihm laufen und sprechen beibringt. Als unsere Tochter das Riesen-Ei auspackte, hatten wir uns schon gefragt, was uns da erwartet! Das Hatchimal macht fünf Phasen durch. In der ersten Phase leuchtet das Ei, wenn Ihr es berührt. Es leuchtet in verschiedenen Farben, es hat Schluckauf , Husten oder muss ein Bäuerchen. In der Gebrauchsanweisung steht genau, was Ihr dann machen müsst. In der zweiten Phase schlüpft das Hatchimal. Die Augenfarbe zeigt Euch, in welcher Phase sich das Hatchimal befindet. Phase 3 ist die (gelbe) Babyphase, Phase 4 ist die (lila) Kleinkind-Phase und Phase 5 ist rot und die Kind-Phase. In den einzelnen Phasen lernt das Hatchimal sprechen, laufen und vieles mehr! Erstmal ein schöner Ersatz für ein Haustier fanden wir!

Die süßen Colleggtibles zum Sammeln

Die Colleggtibles sind kleine Eier mit kleinen Hatchimal-Sammelfiguren. Die Eifarbe zeigt die Sammelsaison, die Eisprenkel verraten, zu welchem Colleggtible-Team der Mini-Hatchimal gehören wird. Reibt man das in die Schale eingeprägte Herz, verändert es seine Farbe und zeigt an, ob es bereit zum Schlüpfen ist.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch...

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.