Kinderwagen-Wanderung im Wildpark in Landsberg am Lech

Bei unsicheren Wetterverhältnissen wird es schwierig, eine Outdoor-Aktivität zu finden, die Kindern und Eltern gleichermaßen Spaß macht. Wir hätten da eine Kinderwagen-Wanderung durch einen reativ unbekannten Wildpark in Landsberg Lech für Euch, kombiniert mit einem Abstecher in die schöne Altstadt von Landsberg am Lech.

Über die an Wochenenden wenig befahrene A 96 erreicht Ihr innerhalb von 40 Minuten Landsberg am Lech. Die Stadt selbst ist wunderschön und einen Besuch wert.

Anfahrt

Im Süden der Stadt, am östlichen Ufer, befindet sich die Pössinger Au. Geparkt wird entweder auf dem Parkplatz in der Innenstadt von Landsberg in der Katharinenstraße (nicht wundern, man denkt nicht das es hier in der Park geht, aber er beginnt auf östlicher Flussseite gen Süden). Alternativ parkt Ihr am Camping Platz der Pössinger Au. Dort steht eine große Karte des Parkes, die Ihr vielleicht am besten abfotografiert. Einen sechs-seitigen Prospekt mit Wanderkarte könnt Ihr hier runterladen (pdf). Wir sind mit Kinderwagen und Laufrädern bewaffnet den Naturlehrpfad (rot eingezeichnet) gelaufen, der uns insgesamt knapp 4 Stunden beschäftigt hat – viele, viele Pausen inbegriffen.

Der Wildpark in Landsberg Lech

Einsamer als der Wildpark Poing, ohne Eintritt und Öffnungszeiten, kaum nennenswerten Steigungen und abwechslungsreichen Wegen kann man hier wunderbar mit dem Kinderwagen spazieren gehen und dabei auch größere Kinder glücklich machen: Es gibt Schweine und Wild zu sehen, einen großen Wasserspielplatz, viele Gelegenheiten zum auf Bäume klettern und Steinchen schmeißen und einen klassischen Naturlehrpfad, der die Wanderung nicht langweilig werden lässt. Nehmt Euch am Besten etwas zu lesen mit, da Eure Kinder alle drei Meter etwas Neues entdecken.

Teufelsküche

Ungefähr auf halber Strecke des Rundweges befindet sich die Gaststätte „Teufelsküche“ mit Terrasse und schönem Blick über den Lech. Da sie bei unserem Besuch geschlossen war, können wir leider nichts über die Gastronomie sagen, sie hat aber laut Tripadvisor eine gute Bewertung.

Rückweg

Wem es nichts ausmacht, den Kinderwagen ein paar Meter über Stufen zu tragen, dem sei die Schlucht oberhalb der Teufelsküche ans Herz gelegt: auf halber Höhe befindet sich ein türkisfarbener kleiner Stausee und man hat einen herrlichen Blick auf den Lech. Zurück geht es entweder direkt am Ufer des Lechs oder über das Wildparkgehege zum Parkplatz.

Abstecher nach Landsberg

Wenn Ihr noch Energie und Zeit habt, lohnt ein Abstecher in die Altstadt von Landsberg am Lech. Zu Ladenöffnungszeiten könnt Ihr die vielen kleinen alternativen Boutiquen bestaunen, die sich in den engen Gassen der Altstadt angesiedelt haben und in einem der gutbürgerlichen, bayerischen Lokale einkehren. Im Sommer lockt das Insel-Freibad direkt in der Altstadt, für das Ihr nicht einmal mehr ins Auto steigen müsst.

Euch hat gefallen, was Ihr gelesen habt? Dann abonniert doch unseren Newsletter (Sidebar links) und erhaltet stets unsere Tipps als Erstes!

Beitragsbild: Wildschwein von © alexanderoberst bei fotolia.com

Vielleicht interessiert Euch auch...

4 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.