Rodeln mit Kindern am Buchenberg im Allgäu

Kaum ist es März, bricht der Winter über uns herein. Während es in München eher matscht und tropft als knirscht, zeigen sich die Berge von ihrer schönsten Seite. Auf zum Rodeln! Auch heute wollen wir Euch wieder eine Tour vorstellen, die wenig bekannt ist und die sich insbesondere für „Faulpelze“ und Eltern mit kleinen Kindern lohnt.

Rodeln mit Kindern am Buchenberg im Allgäu

Der Buchenberg im Allgäu ist ein echter Freizeitberg. Unbekannter als der Blomberg, bietet er ähnlich viele Aktivitäten, und auch hier kann man mit dem Sessellift auf dessen Spitze fahren. Oder den schönen, aktuell verschneiten Wiesen- und Waldweg mit dem Schlitten (Leihschlitten an der Talstation) hinauf stapfen.

Über die A96, Ausfahrt Landsberg West, weiter über die B17 Richtung Füssen, erreicht Ihr nach ca. 1h 10 min Buching. Schon nach wenigen Metern seht Ihr zu Eurer Linken die Sesselbahn des Buchenbergs. Geparkt wird direkt am Lift (gratis). Wenn die Wetterbedingungen gut sind, könnt Ihr schon von unten den Paraglidern zusehen, die vom Gipfel des Buchenbergs springen.

Eltern, die ihre Kleinkinder nicht in der Kraxe hochschleppen wollen (es ist praktisch unmöglich, aktuell den Kinderwagen hochzuschieben), fahren mit dem Lift (3er Sessellift) in ca. 15 min den Berg hinauf. Alle anderen machen sich auf den ca. eineinhalbstündigen Fußmarsch (300 Höhenmeter). Sehr angenehm ist, dass Ihr dabei nicht die Rodelabfahrt hinauf lauft, sondern einen separaten, präparierten Weg hoch marschiert.

Auf 1140 Höhenmetern angekommen, erwartet Euch ein wirklich empfehlenswerte Einkehr, die Buchenberg Alm. Es herrscht Selbstbedienung. Ihr könnt zusehen, wie Euer Kaiserschmarren frisch zubereitet wird, während Eure Kinder auf dem Spielplatz draussen toben oder die Ziegen füttern, die ebenfalls in einem Kleintiergehege auf der Alm wohnen. Anschließend setzt Ihr Euch in eine der drei Stubn oder auf die große Panoramaterrasse und genießt den unglaublichen „13-Seen-Blick“ (13 haben wir nie gesehen, aber es waren schon einige).

Dann geht es -je nach „Anschub“- rasant oder weniger rasant auf einer präparierten Rodelabfahrt neben dem Skihang den Berg hinunter. Die Rodelstrecke ist auch mit Kleinkindern machbar, da man das Tempo sehr gut regulieren kann.

Käseliebhaber unter Euch halten auf der Heimfahrt bei der Schönegger Käsealm im Fischerhaus gleich nach der Ortseinfahrt von Steingaden und decken sich für die kommende Woche ein. Persönlicher Tipp: Die Sorten „Bergler (mittelreif)“ und „Gipfelstürmer“ für diejenigen, die es gern raß mögen. Für alle Leckermäuler gibt es zudem sagenhaft große, leckere Kuchenstücke.

Buchenbergalm, Auf dem Buchenberg 1, 87642 Halblech / Buching

 

Euch hat gefallen, was ihr gelesen habt? Dann abbonniert doch unseren Newsletter (Startseite, Sidebar links) und bekommt alle unsere Tipps direkt in Euer Email-Postfach!

Vielleicht interessiert Euch auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.