Skiurlaub auf dem Bauernhof – der Rote Hahn

Habt Ihr schon mal einen Skiurlaub auf einem Bauernhof verbracht?  Habt Ihr Euch morgens für Euer Bauernfrühstück die Eier selbst aus dem Hühnerstall geholt und seid dann zum Schneeschuhwandern, Rodeln oder Skifahren gegangen? Und habt Ihr Euch dann abends in der gemütlichen Bauernstube aufgewärmt und dem Bauern anschließend beim Melken zugeschaut? Nein? Dann müsst Ihr es unbedingt nachholen!

Im Stall
Im Stall

Im Dezember waren wir ein Wochenende auf dem Parggenhof in Südtirol zum Skifahren. Ich hatte den Bauernhof über den Roten Hahn gefunden, einem Verbund von Südtiroler Bauernhöfen und Bauernschankbetrieben, der sich auf Bauernhofurlaub in Südtirol spezialisiert hat.

Der Parggenhof befindet sich im Hochpustertal in den Sextener Dolomiten, und eignet sich ideal, um einen Skiurlaub mit Kindern mit einem Bauernhofaufenthalt zu verbinden. Hier kann man sich sein Müsli morgens selber mahlen, hofeigene Heumilch und Joghurt verkosten und dem Bauern bei seiner täglichen Arbeit über die Schulter schauen. Der traditionelle Bauernhof ist nur rund zwei Minuten vom  Skigebiet Helm in Vierschach entfernt. Es gibt hier gleich bei der Talstation einen eigenen Skihang für Kinder sowie eine Kinderskischule, die ich sehr empfehlen kann. Der Bauernhof hat vier sehr schöne, neu ausgebaute Ferienwohnungen und hat neben den zehn Milchkühen noch Hühner, Wachteln, Katzen und ein Pferd. Und wenn man noch mehr über die Südtiroler Esskultur erfahren möchte, der sollte unbedingt am wöchentlichen Bauernmahl oder an einem Knödelkurs von Bäuerin Martha teilnehmen.

Parggenhof, Winnebach bei Innichen, Südtirol

Knödelkurs
Knödelkurs
Knödelkurs
Knödelkurs
Knödelkurs
Knödelkurs

Schon in der Gegend, solltet Ihr unbedingt die Hofschänke vom Kiningerhof in Sexten (http://www.kinigerhof.com/dt/hofschank-sexten.htm) – ebenfalls zum Roten Hahn zugehörig – probieren. Die Hofschänken vom Roten Hahn zeichnen sich dadurch aus, dass sie hofeigenes Fleisch servieren und 80% der Zutaten aus der Region, davon mindestens 30% vom Hof selber stammen. Also, alles original Südtirol!

Schlutzenkrapfen
Schlutzkrapfen

Ich persönlich bin ganz begeistert vom Roten Hahn und habe bereits zwei Bauernhofurlaube über ihn gebucht. Bauernhofurlaub mit dem Roten Hahn bedeutet, das Bauernhofleben authentisch zu erleben, gepaart mit dem Flair Norditaliens und der Herzlichkeit der Familienbetriebe in einer der schönsten Regionen der Welt, Südtirol.

Die Bauernhöfe werden durch den Roten Hahn stets kontrolliert und haben hohe Auflagen. So dürfen die Bauernhöfe nur eine begrenzte Anzahl an Zimmern oder Ferienwohnungen haben. Die Kategorisierung  erfolgt nach Blumen und von einfach bis luxuriös ist alles zu haben. Außerdem müssen die Bauern hofeigene Produkte anbieten und den Gast am Bauernhofleben teilhaben lassen.

Von den rund 1600 Bauernhöfen haben sich einige spezialisiert: es gibt besonders familienfreundliche Bauernhöfe, Reiterbauernhöfe, Biobauernhöfe  und viele weitere. Bei den familienfreundlichen Bauernhöfen ist die Lage des Hofes verkehrssicher und es gibt keine Gefahrenquellen für Kinder. Sehr viel Wert wird auf eine baby- und kindgerechte Ausstattung wie Babystühle, Babyflaschenwärmer gelegt. Ein Spielplatz, ein eigenes Spielzimmer oder Spiel- und Krabbelecke sind ebenfalls vorhanden und es gibt die Möglichkeit Wäsche zu waschen. Kinder können den Bauernhof spielerisch erleben und Tiere füttern, Obst & Gemüse anbauen und ernten.

http://www.roterhahn.it/de/urlaub-auf-dem-bauernhof-in-suedtirol/ferienwohnungen-und-zimmer/bauernhofurlaub/bauernhof-fuer-familien

Beim Reiterbauernhofurlaub haben die Gäste die Möglichkeit, die Reitpferde zu pflegen und zu betreuen. Außerdem steht ein geprüfter Reitführer oder Übungsleiter für Ausritte zur Verfügung und ein Familienmitglied des Bauernhofs zeigt, wie man mit Pferden umgeht.

Der Rote Hahn: http://www.roterhahn.it/de/

Vielleicht interessiert Euch auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.