Unsere Top 3 der besten Flohmärkte Münchens

Wir geben es zu, wir sind echte Flohmarktfans! Die Freude, wenn man auf dem Flohmarkt etwas ganz Hübsches, Schönes und Nützliches zu einem Schnäppchenpreis ergattert hat, ist bei uns schier unglaublich! Vor allem für unsere Kinder shoppen wir uns regelmäßig durch die Stände. Deshalb wollen wir Euch heute die drei (in unseren Augen) besten Flohmärkte in München vorstellen.

Platz 1: Die Olympia Parkharfe

Nichts geht über die Olympia-Parkhafe! Dort finden jeden Freitag und Samstag, außer bei Großveranstaltungen im Olympiastadion, Flohmärkte des Bayerischen Roten Kreuzes statt. Händler haben auf diesem Flohmarkt nichts zu suchen. Es sind fast ausschließlich Privatleute, die hier verkaufen. Der Vorteil für Verkäufer ist, dass sie direkt an ihrem Auto verkaufen können und nicht erst ihre Habseligkeiten mit einer Sackkarre vom Fahrzeug zum Stand schleppen müssen.
Hier schlagen wir immer noch unsere größten Schnäppchen! Vor allem freitags ist meist wenig los und für uns Käufer ein Einkaufsparadies. Natürlich sind dann auch weniger Verkäufer da, aber man kann zwischen der überschaubaren Anzahl der Stände  gemütlich schlendern, sich nett unterhalten und einige Schätze mitnehmen. Samstags muss (sowohl als Verkäufer als auch als Käufer) wirklich früh kommen, um einen Parkplatz mit Verkaufsstand oder einen reinen Parkplatz zu ergattern. Bitte informiert Euch immer kurz auf der Website des BRK, ob der Flohmarkt stattfindet.

Platz 2: Flohmarkt München Riem

Riem ist sicher der größte und umfangreichste Flohmarkt in München. Auf dem ehemaligen Gelände des Flughafens bei der Messe München findet samstags regelmäßig ein großer Flohmarkt statt. Dort findet man wirklich alles, was man sich nur vorstellen kann. Seien es Autoreifen, Kühlschränke, Angelausrüstungen, Fahrräder- es gibt nichts, was es nicht gibt. Wir mögen ihn deshalb gerne, weil man hier gezielt nach etwas suchen und es auch sicher finden kann. Und ganz bestimmt wenig dafür zahlt.
Verkaufen würden wir hier nicht, dass die Preise, die man für seine Sachen verlangen kann, extrem niedrig sind. Zudem ist das Gelände komplett unbedacht, so dass man als Verkäufer bei warmen Temperaturen ganz schön ins Schwitzen gerät. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg!

Platz 3: Daglfing

Der Flohmarkt in Daglfing findet jeden Freitag- und Samstagvormittag auf dem Gelände der Trabrennbahn in Daglfing statt. Unter Münchnern sehr beliebt und bekannt, muss man sehr früh da sein, um einen guten Platz zum verkaufen zu ergattern. Wenn Ihr aber shoppen möchtet, parkt Ihr einfach außerhalb in den Seitenstraßen der Galopprennbahn und schlendert gemütlich durch das riesengroße, teils verzweigte Areal.
Die Galopprennbahn hat ihren ganz eigenen Charme. Hier gibt es auch Antiquitäten und Lebensmittel. Im großen „Antikhaus“ könnt Ihr Schauer überbrücken (dieses Jahr sehr beliebt) und vielleicht mit einer Stehlampe aus den 70ern wieder rausmarschieren. Bei heissen Temperaturen lohnt sich ein Abstecher zum nahen Feringasee für einen Sprung ins Wasser!
Euch hat gefallen, was Ihr gelesen habt? Dann abonniert doch unseren monatlichen Newsletter (Startseite Sidebar links) und erfahrt zu Monatsanfang, was Ihr im kommenden Monat nicht verpassen solltet! Und nehmt an unseren Gewinnspielen für Newsletterabonnenten teil, die wir nur im Newsletter exklusiv anbieten.

 

Vielleicht interessiert Euch auch...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.