Asana Rebel – Yoga für zu Hause und unterwegs

Kennt Ihr das auch? Ihr müsst dringend mal wieder Sport machen, aber Ihr findet kaum Zeit zwischen Arbeit und Kindern? Und abends seid Ihr einfach zu schlapp? Als wir noch keine Kinder hatten, waren wir begeisterte Yoga-Anhängerinnen. Da ging es mindestens einmal die Woche ins Yoga-Studio. Aber seit die Kinder da sind, können wir uns kaum noch aufraffen. Im April waren wir dann auf dem Bloggertreffen von Asana Rebel eingeladen. Dort wurde uns dann die neue Web- und Handy-App “Asana Rebel” für Asana-Yoga vorgestellt und natürlich durften wir sie auch gleich vor Ort testen: Grandios! Seit zwei Monaten besitzen wir nun die App und sind begeistert. Ihr müsst auch kein Yoga-Profi sein, um mit Asana Rebel arbeiten zu können. Die App bietet Euch ein schönes Einsteigerprogramm und einzelne Videos zu den einzelnen Asanas (Asana heißt übrigens “Übung”), die einem zeigen, wie man sie perfekt auszuführen hat. Die App gliedert sich in Workouts von “Morning Glory Yoga” über “Core Strength” bis hin zu “Yoga für einen starken Rücken” und viele mehr, die sich wiederum in Asanas aufgliedern.

Wir üben mit der App im Urlaub oder auch in der Wohnung – einfach mal so zwischendurch. Oder auch mit unseren Kindern! Besonders toll finden wir, dass wir die Asanas völlig auf uns abstimmen können. Wir trainieren auf dem Fitness-Level, das zu uns passt. Wir selbst und unsere eigenen Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Natürlich gibt es auch Challenges, die uns etwas mehr fordern. Außerdem lernt die App mit, so dass wir nach jedem Workout gefragt werden, wie wir uns fühlen und wie schwierig die Session für uns war. So werden die folgenden Workouts auf uns mehr und mehr angepasst.

Haben wir Euer Interesse geweckt? Die App gibt es kostenlos im iStore. Wenn Ihr das zahlungspflichtige Update möchtet, bekommt Ihr einen wöchentlichen Trainingsplan mit dem Coach. Ihr könnt wählen, an wie vielen Tagen in der Woche Ihr trainieren möchtet. Mehr zu Asana Rebel hier.

Im folgenden möchten wir Euch noch unser Interview mit Robin (Gründer) von Asana Rebel präsentieren.

Interview

Asana Rebel_Robin

Was hält Asana Rebel für positive Effekte für uns, unseren Körper und unseren Alltag bereit?
Wir setzen uns dafür ein, dass 10 Minuten Yoga am Tag besser sind, als eine ganze Stunde kein Yoga! Sich jeden Tag ganz bewusst ein paar Minuten Zeit für sich zu schenken, wirkt sich positiv auf Körper und Geist gleichermaßen aus. Man ist automatisch zufriedener, glücklicher und ausgeglichener. Wir wollen mit Asana Rebel dafür Sorgen, mehr Bewegung und Akivität in den Alltag der Menschen zu integrieren. In Sachen Entspannung und Ausgleich kann Yoga zum Beispiel optimal den Gegenpol zum Büroalltag bieten, denn durch Stretching-Einheiten wird der Körper gedehnt, aktiviert und alles, was sich im Laufe des Tages verhärtet hat wird wieder geschmeidig und flexibel.

Was steckt hinter den verschiedenen Yogastilen und wie finde ich den Richtigen für mich?

Yoga ist vielseitig und die verschiedenen Yoga Arten wirken sich unterschiedlich auf den Yogi aus. Während beim Sivananda Yoga die meditative Seite im Vordergrund steht, können Yoga-Neulinge beim Hatha Yoga die sportliche Seite kennen lernen. Für den Aufbau von Kondition empfiehlt sich Ashtanga Yoga. Für Asana Rebel unterscheiden wir nicht in Yoga-Stile, sondern entwickeln die Yoga-Challenges nach den Zielen des Asana Rebel Nutzers. In die Workouts fließen verschiedene Stile ein, so dass für jeden – vom Einsteiger bis zum Pro – etwas passendes dabei ist.

Helfen die Asana Rebel Challenges vorrangig zur Entspannung oder zur Steigerung der Flexibliät?

Beides, es kommt auch darauf an, welche Ziele sich der Nutzer gesetzt hat. Von uns werden die Challenges und Sessions so zusammengestellt, dass diese auf die Wünsche des Nutzers abziehlen und sie unterstützen. Je nachdem werden verschiedene Übungen in den Sessions kombiniert und zusammengestellt.

Gewinnspiel

Gemeinsam mit Asana Rebel verlosen wir 1 Jahres-Abonnement für die Asana Rebel-App.

Bitte schreibt eine E-Mail an: kontakt@aroundaboutmunich.de mit dem Betreff „Asana-Rebel“ UND werdet Blog-Follower (Newsletter abonnieren, auf der Startseite, Sidebar links) ODER Facebook-Fan von Around About Munich UND gebt ein „Like“ für unseren Facebook-Beitrag zu Asana Rebel!

Wenn Ihr an der Verlosung teilnehmen möchtet, müsst Ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Teilnahmeschluss ist der 12.8.2016. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Ziehung der Gewinner erfolgt nach dem Zufallsprinzip.
Viel Glück!

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *