Stimmungsvolle Wanderung zum Kloster Andechs – mit und ohne Kinderwagen

Ein Klassiker unter den „München-nahen“ Wanderungen ist die Wanderung zum Kloster Andechs. Wir unternehmen sie jährlich zur “Vor-Frühlingszeit” (wobei man sie eigentlich das ganze Jahr unternehmen kann). Dann ist der ganze Wald voll mit Bärlauch und man kann ihn sammeln, um Bärlauch-Pest oder Bärlauchsuppe zuzubereiten. Nur leider hatten wir dieses Jahr Pech und der Bärlauch ließ noch auf sich warten. Wir lieben diesen Wanderweg, weil er landschaftlich sehr abwechslungsreich und nur 40 Autominuten von München Hauptbahnhof entfernt ist.

Continue Reading

Eine herrliche Wanderung durch den seltenen Eibenwald bei Wessobrunn

Diesen Ausflug hatten wir uns schon so lange vorgenommen – und letztes Wochenende war es dann endlich soweit. Dieser herrliche Spaziergang durch den Paterzeller Eibenwald, einem der wenigen Eibenwälder Deutschlands, nur eine Stunde von München entfernt, macht Groß und Klein Spaß. Denn er ist so ursprünglich, naturbelassen, wild und geheimnisvoll, das wir gleich verstanden haben, warum er so bekannt ist. Seit ein paar Jahren wurde zudem ein kleiner Eibenlehrpfad angelegt. Anschließend kann man übrigens in einem herrlichen Gasthof mit Kleintierzoo einkehren.

Continue Reading

Winterwanderung um den Eibsee Perfekt mit dem Kinderwagen!

Wir haben Euch schon länger keine Winterwanderung mehr mit Kinderwagen vorgestellt. Wie Ihr ja wisst, wachsen unsere Kinder gerade nach und nach aus dem Kinderwagen-Alter heraus. Umso schöner war es, als wir um den Eibsee im Zugspitzgebiet gewandert sind und überall Eltern mit Kinderwägen gesehen haben! Die Wanderung ist landschaftlich ein Traum, denn Ihr habt die während der ganzen Wanderung die Zugspitze im Blick.

Continue Reading

Mit der Kutsche zur Wildfütterung ins Klausbachtal Für die ganze Familie ein herrlicher Ausflug!

Das Klausbachtal ist eines der schönsten Täler im Nationalpark Berchtesgaden. Es wird auch “Tal der Almen” oder “Tal der Adler” genannt. Ein tolles Naturspektakel ist es, wenn im Winter Hirsche und Hirschkühe in das Tal kommen, um dort Nahrung aufzunehmen. In den Monaten November-April werden sie vom Förster gefüttert, da sie in den Bergen kein Futter finden würden. Wir hatten das Glück, sie fast hautnah zu beobachten. Wir beschreiben Euch heute unseren wunderschönen Ausflug zur Wildfütterung ins Klausbachtal.

Continue Reading
1 2 3 6