Eine herrliche Wanderung durch den seltenen Eibenwald bei Wessobrunn

Diesen Ausflug hatten wir uns schon so lange vorgenommen – und letztes Wochenende war es dann endlich soweit. Dieser herrliche Spaziergang durch den Paterzeller Eibenwald, einem der wenigen Eibenwälder Deutschlands, nur eine Stunde von München entfernt, macht Groß und Klein Spaß. Denn er ist so ursprünglich, naturbelassen, wild und geheimnisvoll, das wir gleich verstanden haben, warum er so bekannt ist. Seit ein paar Jahren wurde zudem ein kleiner Eibenlehrpfad angelegt. Anschließend kann man übrigens in einem herrlichen Gasthof mit Kleintierzoo einkehren.

Eine herrliche Wanderung durch den seltenen Eibenwald bei Wessobrunn

Anfahrt

Den äußerst seltenen Eibenwald bei Wessobrunn erreicht Ihr beispielsweise über die A96, Ausfahrt Landsberg am Lech Ost, der Beschilderung Richtung Penzberg folgend. Nach ca. einer Stunde erreicht Ihr den Ort und folgt dort der Ausschilderung Richtung Paterzell. Am Ortsrand von Paterzell liegt der Landgasthof zum Eibenwald, dessen Parkplatz auf Eibenwaldbesucher ausgerichtet ist. Von dort aus folgt Ihr einfach der Beschilderung. Zuerst geht es ein paar Minuten über Felder, doch dann taucht Ihr in den Wald ein.

Der Lehrpfad

 

Achtung: Eiben sind giftig! Schon allein eine Handvoll Nadeln reicht aus, um eine Kuh zur Strecke zu bringen. Wenn er dann auch noch rote Früchte trägt, solltet Ihr Eure Kinder mehr als vorwarnen, die Hände von diesen zu lassen. Unsere Kids haben sich dafür aber auch gar nicht interessiert. Viel schöner war es, an den zahlreichen kleinen Bächlein, die durch den Wald führen, Staudämme zu bauen oder über Steine zu hüpfen. Im Wald liegen sehr viele umgestürzte Bäume, die ihnen als Balanciermöglichkeit dienten oder die sie kurzerhand zu Booten oder Bussen umfunktionierten, um auf imaginäre Reisen zu gehen. Die nette Beschilderung mit kleinen Erklärungstafeln zu Eiben waren dabei total nebensächlich – dennoch haben wir einiges gelernt. Schon allein die Rinde, der Baumstamm einer Eibe ist so besonders und fühlt sich so schön an, dass wir ab sofort jederzeit eine Eibe von anderen Nadelhölzern unterscheiden können. Eiben wachsen und gedeihen am besten auf Kalktuff – und das sieht man! Der Boden im Wald ist so lehmig, dass unsere Kinder tatsächlich das Töpfern und Kneten begonnen haben. Ihr könnt Euch vorstellen, wie sie danach aussahen…

Der gesamte Rundweg dauert, wenn man ihn zügig durchgehen würde, ca. eine dreiviertel Stunde. Wir haben drei Stunden gebraucht – alle paar Meter mussten wir anhalten, da unsere Kinder eine neue Spielmöglichkeit erkundschaftet hatten. Der Weg ist übrigens Kinderwagen-geeignet – sofern es Euch nichts ausmacht, den Kinderwagen ab und zu über ein paar kleine Baumwurzeln zu schieben.

Einkehr

Leider hatte der Landgasthof zum Eibenwald bei unserem Besuch Betriebsferien. Da das Haus an sich mit seinen Kaninchenställen, den durch die Gegend watschelnden Enten und Gänsen sowie dem kleinen Spielplatz aber so einladend aussieht und die Bewertungen des Gasthofes im Internet exzellent sind, möchten wir Euch eine Einkehr dort auf jeden Fall empfehlen. Vielleicht mag ja der eine oder andere von Euch uns ein Feedback hinterlassen, wie es dann tatsächlich war!

 

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *