Equilaland – die Pferde-Erlebniswelt in München

Die Herzen unserer Mädels gingen auf, als wir ihnen verkündeten, dass wir am Eröffnungstag ins Pferdeparadies Equilaland gehen würden. Im Geolino hatten sie schon einen Artikel darüber gelesen und waren bestens vorbereitet!

Equilaland – die Pferde-Erlebniswelt in München

Im Winter hat wir schon im Showpalast das sensationelle Pferdespektakel Equila gesehen. Damals war uns schon die riesige Baustelle aufgefallen und wir haben uns gefragt, was dort entstehen würde. Heute sahen wir das Ergebnis: ein riesiges Paradies für Pferdefans – von Pferdespa über Paradeplatz und Reithalle mit Aufführungen bis hin zu einer Pferde-Kinderuniversität. Wir wussten zuerst gar nicht, wohin wir zuerst gehen sollten, denn es erwarteten uns überall spannende Führungen, Vorstellungen und Shows.

Pferdewissen – anschaulich weitergegeben

Besonders gut hat unseren Mädels die Pferde-Universität gefallen. Professor Christian hat ihnen anschaulich und witzig erklärt, dass Pferde Fluchttiere und Pflanzenfresser sind. In einem anschließenden Quiz konnten die Kinder ihr Wissen beweisen und erhielten ein Pferdediplom.

Einen Abriss der Evolutionsgeschichte der Pferde bekamen wir in “Pferde der Welt”. Dort wurde uns vom Urpferd erzählt, dass noch Zehen besaß und sich in den letzten Millionen Jahren zu unserem Pferd entwickelte. Auch wurden uns in den Stallungen die Vielfalt der Pferderassen in Voll-, Halb-, Kaltblut und Ponys gezeigt.

Im Pferdemuseum bewunderten wir eine sehr schöne Kutschen-Ausstellung.

Umgang mit Pferden! Praxis & mehr

Sehr amüsiert hat uns das Pferdespa, das uns schon auf dem Lageplan des Equilalands aufgefallen war. Wir durften Pferden beim Duschen oder beim Workout auf dem Laufband zuschauen – sehr cool! Unsere Mädels haben sich beim Kämmen und Flechten von künstlichen Pferdemähnen verausgabt und waren dort schwer weg zu bekommen. Auch sahen wir einem Hufschmied bei der Arbeit zu und waren ganz erstaunt, wie schnell er die Hufeisen wechselte.

Sensationelle Shows

Absolutes Highlight waren die Shows auf dem Paradeplatz und in der Reithalle. Uns gefielen die gigantischen Friesen und ihre Reiter, die mal stehend, mal sitzend, aber ohne Zaumzeug auf den Pferden ritten. Tolle Tänzer begleiteten die Shows.

Spielstationen zum Austoben

Sehr schön sind auch die unterschiedlichen Spielstationen wie das Trojanische Pferd, ein Kletter- und Rutschenturm oder die Ponyfarm, ein Spielplatz. Vor der Reithalle stehen Sattel zur Verfügung, auf die sich schon die Kleinsten schwingen und Kunststücke üben. Den Größeren steht ein großer Pferdebock zur Verfügung, auf dem sie unter Anleitung ein wenig Akrobatik auf dem Pferd lernen.

Sehr nett für die Eltern: Überall stehen Liegestühle auf dem Areal, in der Ihr Euch bequem zurücklehnen und Euren Kindern zusehen könnt.

Das Equilaland hat täglich von 10-19 Uhr geöffnet und bietet neben zahlreichen Themenpavillons spektakuläre Shows und spannende Veranstaltungen an.

 

 

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *