Tulpengarten in München Import aus Holland: Besondere Tulpen bis zum Abwinken!

Heute waren wir im neu eröffneten Tulpengarten. So viele schöne Tulpen gab es dort zu bewundern und pflücken! Der Tulpengarten ist ein Import aus Holland. In Holland sind Tulpenfelder sehr beliebt und ziehen zahlreiche Touristen an. Besucht den Tulpengarten in den nächsten Tagen und pflückt Euch einen wunderschönen Oster-Tulpenstrauß.

Tulpengarten in München

Der Tulpengarten befindet sich in Johanneskirchen. Die holländische Familie Koeman hat schon seit 1977 einen Tulpen-Familienbetrieb in Holland und „importiert“ erstmals in diesem Jahr einen holländischen Tulpengarten nach München.

Als wir durch das Tulpenfeld gingen, staunten wir über die zahlreichen Tulpenformen und -farben, die es zu bewundern gab. Von gefüllten Tulpen über lilienartige Tulpen bis hin zu fransigen Tulpen in grün, lila, rot, rosa war alles vorhanden. Einfach wunderschön!

Wie besucht Ihr den Tulpengarten? Im Internet kauft Ihr ein Online-Ticket (€ 7 das Einzelticket und € 25 das Familienticket), das am Eingang gescannt und für das Ihr einen Chip bekommt. Mit einem Chip dürft Ihr drei Tulpen pflücken. Pflückt Ihr mehr, so zahlt Ihr pro Tulpe jeweils einen Euro am Ausgang. Direkt am Eingang stehen Weidekörbe, von denen Ihr Euch einen zum Tulpen sammeln nehmt. Am Ausgang werden die Tulpen gezählt und die Chips eingelöst. Hinter dem Ausgang findet Ihr sogar eine Packstation, an der Ihr Eure Tulpen profimäßig für den Transport in Seidenpapier einschlagen könnt.

Was wir sehr nett fanden, waren die Riesen-Holzpantoffeln und die Windmühle, mit denen sehr schöne Fotomotive entstanden. Zudem gibt es gemütlich Sitzgelegenheiten am Ende des Tulpenfeldes, wo Ihr eine Pause einlegen könnt.

Beeilt Euch mit dem Tulpen pflücken, denn die Saison ist leider nur kurz!

Tulpengarten, Gleißenbachstraße, 81929 München

Hinterlasse eine Antwort

Kommentiere
Bitte Namen hier einfügen