Unser Circus Krone – Winterprogramm 2018 Vier Freikarten zu gewinnen!

Anzeige

Wie Ihr ja wisst, lieben wir den Circus Krone! Deshalb pflegen wir auch unser alljährliches Ritual, dem Zirkus zwischen den Jahren einen Besuch abzustatten. Dieses Mal waren wir sehr berührt von der Ansprache von Jana Lacey-Krone, die einen sehr herzlichen Nachruf auf ihre im Juni verstorbene Mutter Christel Sembach-Krone hielt. Umso schöner war dann das Programm, das Christel Sembach-Krone noch zusammengestellt hatte. Wir berichten vom ersten der drei Winterprogramme, das noch bis Ende Januar im Circus Krone-Bau zu sehen ist.

Unser Circus Krone – das erste Winterprogramm 2018

Das (erste) Winterprogramm 2018 steht ganz im Zeichen “The show must go on” , eine Hommage an Christel Sembach-Krone, und wartet erneut mit mehreren Größen des internationalen Zirkus auf.

Uns faszinierte der weltschnellste Jongleur (laut Guiness Buch der Rekorde), wie er rekordträchtig immer mehr Bälle jonglierte und dabei völlig entspannt blieb. Überrascht wurden wir von den im Auto fahrenden Seelöwen, die sich auch im wasserfreien Circus pudelwohl fühlten. Wirklich beeindruckend waren auch die in einer Stahlkugel rasenden Motorräder- unglaublich, wie in einer so kleinen Kugel vier Motorräder gleichzeitig fahren konnten, ohne miteinander zu kollidieren. Zugegeben, wir mussten einige Male vor Spannung unsere Köpfe in unseren Jacken vergraben!

Uns hat aber auch die Dressur von Hans-Ludwig Suppmeier mit dem weißen Tiger Tibet und seinen Goldenen Tabbies (Mischung aus weißen und gelbschwarz-gestreiften Tiger) gefallen. Auch sie ließ uns das Blut in den Adern gefrieren. Wie schaffte er es bloß, dass nicht alle Löwen über ihn herfielen?

Auch standen uns die Münder weit offen, als die sieben Artisten von Los Robles eine Sieben-Personen-Pyramide auf dem Hochseil hinlegten. Aber auch die Pferde- und Elefanten-Dressur von Direktorin Jana Lacey-Krone beeindruckten und waren so wunderschön anzuschauen.

Einen Riesen-Applaus gab es bei Andre Stykan, dem Wunderkind der Handstand-Artistik. Mit eigener Muskelkraft überzeugte er in sämtlichen Positionen, kopfüber, kopfunter und down-under!

Gelacht haben wir ebenfalls viel. Clown Berty trat wortlos, aber irrsinnig komisch mit dem Publikum in den Dialog – beste Unterhaltung beim Ab- und Aufbau. Auch überzeugten die Clowns Toni und Alexis. Unsere Kinder erzählen heute noch von den Szenen. Umso schöner war es am Ende, als sich die Clowns vor dem Publikum abschminkten und sich in ganz normale Menschen verwandelten.

Tiere im Circus Krone

Aber allen voran sind es doch die Tiere, die den Charme des Circus Krone ausmachen. Egal, ob Esel sich im Takt drehen, sich Elefanten auf zwei Beine stellen, Pferde mit Tänzerinnen tanzen… Unsere Kinder und wir waren begeistert! Und für alle Skeptiker unter Euch, die Tiere lieber im Freien sehen: wir empfinden genauso. Aber im Circus Krone werden sie wirklich artgerecht gehalten, in großen, sauberen Gehegen, zahlreichen Auslaufmöglichkeiten, in enger Partnerschaft mit ihren Pflegern. Warum wir das wissen? Wir durften uns einen Eindruck verschaffen und in der Pause einen Blick hinter die Kulissen werfen. Wenn der Circus Krone in München weilt, werden die Tiere abwechselnd ins Freigehege nach Wessling gefahren, wo sie ihren Auslauf bekommen. Außerdem stehen bei den kalten Temperaturen Wärmelampen in den Stallungen. Und wir haben zwei Ponys kennengelernt, die schon das reife Alter von 38 Jahren erreicht haben. Das will schon was heißen!

Tipps für Euren Besuch

Besuch unter der Woche

Kommt unter der Woche! Da sind die Plätze noch nicht komplett belegt. In der günstigsten Kategorie habt Ihr freie Platzwahl und von den oberen Reihen einen freien Blick auf die Manege. Dort ist es auch nicht kalt, im Gegenteil, so dass Ihr Euch nicht warm anziehen braucht.
Kleinkindern wird die knapp dreistündige Show (mit 20 Minuten Pause) wahrscheinlich zu lang. Solltet Ihr sie doch mitnehmen, könnt ihr aber jederzeit unauffällig hinausgehen – es gibt keine Türen, die Wege in den Vorraum sind stets offen.

Kindergeburtstag

Ein Besuch des Circus Krone zum Geburtstag Eurer Kinder ist sicher unvergesslich. Alle Geburtstagskinder werden zu Beginn der Show auf die Manege gerufen und erhalten eine Urkunde, signiert von den Artisten des Zirkus.

Schaukasten

Übrigens, geht in der Pause unbedingt zu dem Schaukasten, der den gesamten Circus Krone als Zelt- und Wohnwagenstadt zeigt! Mit eigenem Restaurant, Feuerwehr und Schule! Eine Schneiderei kümmert sich um Kostüme und deren Reinigung und eine Sattlerei um alles was die Besattlung der Pferde angeht. In der kleinen außergewöhnlichen Stadt wohnen 220 Menschen, die alle für den Circus Krone arbeiten. Nur 28 davon treten aber als Artisten auf. Und wusstet Ihr, dass jeden morgen 400 Semmeln für die ganze Truppe angeliefert werden?

Circus Krone, Marsstraße 43, 80335 München

Around About Munich und der Circus Krone verlosen vier Freikarten!

Around About Munich und der Circus Krone verlosen vier Freikarten für das Winterprogramm. Bitte schreibt eine E-Mail an: kontakt@aroundaboutmunich.de mit dem Betreff „Circus Krone“ und werdet Facebook-Fan  von Around About Munich und „liked“ unseren Beitrag auf Facebook. Wenn Ihr an der Verlosung teilnehmen möchtet, müsst Ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Einsendeschluss ist der 7.1.2018. Die Ziehung der Gewinner erfolgt nach dem Zufallsprinzip. Jetzt mitmachen!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *