Eichhörnchenwald Fischen

Wanderung mit dem Kinderwagen in Glonn

Husch, husch – schnell eine schöne Nuss vom Boden aufgesammelt und schon flitzt das Eichhörnchen wieder ab auf den Baum. Wer unsere buschigen Waldbewohner mal ganz anders erleben möchte, der sollte unbedingt dem Eichhörnchenwald in Fischen im Allgäu einen Besuch abstatten.

Dort sind die Eichhörnchen sehr zutraulich und fressen einem aus der Hand. Deshalb ist es auch ganz besonders wichtig, ein paar ganze Haselnüsse im Gepäck zu haben. Der Wald ist ganzjährig frei zugänglich und kann perfekt mit einer Rundwanderung, beginnend beim Wanderparkplatz in Fischen, kombiniert werden. In Fischen gibt es noch allerlei mehr zu erleben. Neben einem  Minigolfplatz und einem Wildgehege gibt es noch einen Spielplatz mit Abenteuerrutsche.

Der Eichhörnchenwald in Fischen (PLZ 87538) befindet sich im Kurpark, direkt am Minigolf-Platz.

Mehr unter: Eichhörnchenwald Fischen

Der Artikel ist auch in der aktuellen Ausgabe von Himbeer München, Oktober/November 2015 erschienen.

Bild:

Red squirrel eat nuts from human hand (Urheber: © booleen, fotolia)

Vielleicht interessiert Euch auch ...

1 comment

  1. Hallo,
    Da ich selbst schon dort war kann ich auch empfehlen.
    Wenn ihr euch am Weg rechts haltet, erreicht ihr am Ende des Waldes den Fischinger Minigolfplatz, der zum Spielen und zu einer Erfrischung oder kleinen Brotzeit einlädt. Anschließend folgt ihr dem Weg nach Fischen, am Bach rechts laufen und ihr erreicht wieder den Parkplatz. Der Eichhörnchen-Wald ist kein Wildpark oder vergleichbare Einrichtung, sondern ein ganz „normales“ Waldstück, in dem sich die Eichhörnchen seit Jahren „pudelwohl“ fühlen – Beschilderungen gibt es daher nicht – und Eintritt kostet’s natürlich auch nicht. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *