Familienskigebiet Sudelfeld

Vergangenes Wochenende waren wir im Sudelfeld bei Bayrischzell für einen Tagesausflug zum Skifahren – bei herrlichem Wetter und besten Schneebedingungen. Für Kinder gab es ein ganz besonderes Event, das “Kids on snow & dein Winter”! Wir Eltern ganz begeistert von dem Skigebiet, das sich perfekt für einen Familienskitag eignet. Lest selbst!

Anfahrt & Parkplätze

Eines solltet Ihr bei der Anfahrt zum Sudelfeld am Wochenende beachten: Ihr seid nicht alleine. Deshalb steht besser früh auf und seid  gegen 8:30 Uhr dort. Nehmt auf der A8 die Ausfahrt Weyarn und fahrt über Fischbachau nach Bayrischzell zum Sudelfeld. Dort angekommen, gibt es über 2.500 kostenfreie Parkplätze, die Ihr hier aufgelistet seht. Wir hatten unser Auto auf dem Parkplatz der Talstation Waldkopfbahn geparkt. Dieser Parkplatz eignet sich besonders gut, wenn Ihr Euch noch Skier oder Sonstiges leihen müsst, einen Skikurs gebucht habt oder zum Kinderland möchtet.

Skiverleih

Nicht nur die Straßen nach Bayrischzell sind voll, sondern auch der Skiverleih. Ein guter Tipp: Reserviert Euch mindestens zwei Tage vorher online Eure Skistiefel, Skier etc. um Wartezeit einzusparen. Die Preise sind moderat. Auch könnt Ihr Premiumski zum Testen ausleihen.

Kinderland & Skikurs

Insgesamt gibt es zwei Kinderareale im Skigebiet Sudelfeld. Das SNUKI-Kinderland liegt an der Talstation der Waldkopfbahn und ist bei weitem das schönste und aufwendigste Kinderland, das wir kennen. Es bietet ein langes Förderband, einen Seillift zum Festhalten, eine Brotzeithütte, einen bunten Figurenwald, eine Lernarena sowie kleine Bodenwellen und Schanzen. Besonders schön für die Eltern war bzw. ist die Lounge: Liegestühle in der Sonne, auf denen sich die ersten Skifahrkünste der Kleinsten beobachten lassen. Beim alljährlichen Familienevent “Kids on snow & dein Winter” hatten unsere Kinder das Snowboard-Lernareal getestet und waren völlig begeistert vom Boarden!

Das andere Kinderland, der sogenannte “Wintererlebnispark”, befindet sich am Ortsrand von Bayrischzell, das wir aber nicht getestet haben.

Außerdem könnt Ihr bei der Skischule “Top on Snow” Skikurse buchen. Schaut mal hier.

Familienskigebiet Sudelfeld

Was uns am Skigebiet besonders gut gefallen hat, sind die übersichtlichen, vom Schwierigkeitsgrad gut durchmischten Abfahrten (über 30 km) und die Möglichkeit, das Skigebiet mit Sesselliften zu erschließen. Unschlagbar fanden wir auch den Preis für die Familienkarte, die für nur € 94 (Eltern und beliebig viele Kinder) erhältlich ist. Da können sich viele andere Skigebiete eine Scheibe von abschneiden!

Snowpark & Freeridecross

Den Jungs hatte es der Snowpark angetan. Mehrere Schanzen, im Fachjargon Kicker-Line, Easy-Line oder Jib-Line genannt, sorgten für eine Riesen-Gaudi. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene kamen hier auf ihre Kosten. Aber auch der Freeridecross mit seinen Steilkurven und Wellenbahnen hatte es in sich.

Einkehr “Bröselalm”

Ein absolutes Highlightwar bzw.  ist die seit Oktober eröffnete Bröselalm. Neben regionalen Schmankerln bietet die Alm eine schöne Sonnenterasse und einen noch schöneren Loungebereich im Obergeschoss – hier verweilten wir über eine Stunde. Die Bröselalm hat neben dem Restaurantbetrieb noch ein Hotel mit Sauna und Fitnessraum – und das direkt an der Piste!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here