Langlaufen mit der Familie rund um München Unsere drei getesteten Strecken

Herrlichstes Winterwetter in und um München!? Und Ihr habt Spaß am Langlaufen? Recht habt Ihr! Denn was gibt es den Schöneres, als sich körperlich – ohne Verletzungsgefahr – in der Winterlandschaft zu bewegen. Zugegeben, für Kinder könnte es langweilig werden, aber unsere Erfahrung hat gezeigt, dass auch die Kids Spaß daran haben. Sofern es nicht zu lang und anstrengend wird. Deshalb haben wir Euch unsere schönsten Langlaufloipen zusammengetragen. Nicht zu anspruchsvoll, und dennoch herrlich!

Von Oberammergau nach Unterammergau und zurück

Für echte Beginner empfehlen wir Euch die traumhafte Runde von Oberammergau nach Unterammergau und zurück. Die Loipe erstreckt sich über 5,6 km. Ihr legt dabei nur 54 Höhenmeter zurück. Sprich: Ihr habt keine Skating-Aufstiege oder Schuss-Abfahrten zu befürchten. Wir haben sie dieses Jahr ausprobiert und werden sie dieses Jahr nochmal fahren. Denn das Panorama ist traumhaft! 

Starten würden wir in Oberammergau. Folgende Parkplätze stehen Euch zur Verfügung: Festplatz, Tennisplatz, Friedhof, Tödtenbühel / Döttenbichl, Arme Seelen Straße.

Wenn Ihr anschließend noch Kraft und Muße habt, möchten wir Euch das Schwimmbad Wellenberg in Oberammergau ans Herz legen. Ein tolles Bad! Für Kinder gibt es mehrere Rutschen, ein wirklich gutes Restaurant (ja, ehrlich!) und sehr viel Platz, was bei Indoor-Schwimmbädern ja im Winter das A und O ist. 

Neuschwanstein-Runde mit malerischer Kulisse

Eine noch schönere Runde, was das Panorama anbelangt, kennen wir rund eineinhalb Stunden von München nicht! Auf der 1,7 Kilometer langen Loipe, die für Anfänger geeignet ist, habt Ihr fast immer einen Blick auf das Schloss Neuschwanstein und die Burg Hohenschwangau. Inklusive des traumhaften Panoramas des Tegelbergs und Säulings dahinter! Dienstag bis Samstag ist die Loipe sogar beleuchtet – falls Ihr einfach mal nach der Arbeit raus müsst. Ihr parkt am Besten an der Tegelberg-Talstation – hier gibt es kostenlose Parkplätze „en masse“. Wer danach noch einkehren will, dem empfehlen wir das Schlossbrauhaus Schwangau. Neben selbstgebrautem Bier erwartet Euch echt gute bayerische Küche in einer geräumigen, bayerischen, aber dennoch modernen Atmosphäre! Und das Beste: Für die Kinder gibt es im Untergeschoss eine Kletterwand und einen Spielraum! 

Landschaftskino-Loipe Froschsee in Ruhpolding

Ruhpolding ist das Langlauf-Mekka schlechthin. Die Froschsee-Loipe beträgt 9,2 km mit 150 Höhenmetern und ist mittlerer Schwierigkeit. Sie startet in Ruhpolding am Ortsrand der Gemeinde Weiler bei Widdmoos, wo Ihr auch parkt. Nach einem kurzen aber steilen Anstieg erreicht Ihr ein wunderschönes Hochtal umgeben von schneebedeckten Wipfeln. Schließlich umrundet Ihr den Froschsee und kehrt wieder zurück zum Ausgangspunkt. Auf der Froschloipe zwischen 700 und 800 Meter herrscht mehr Schneesicherheit – selbst wenn es im Tal schon grünt.

Wer wissen möchte, wo die Stars der Biathlonszene trainiert, der fährt zur Chiemgau Arena. Im Flutlicht könnt Ihr dort dienstags und freitags von 17-19.30 Uhr trainieren.

Danach empfehlen wir einen Besuch im Vita Alpina, unserem Lieblings-Wellenbad im Chiemgau oder in der Windbeutelgräfin zum Windbeutel essen.

Hinterlasse eine Antwort

Kommentiere
Dein Name hier