Bienenfreundliche Pflanzen für zu Hause

Erinnert Ihr Euch an das Volksbegehren „Rettet die Bienen“, das im Februar stattfand? Wir haben es zum Anlass genommen, als Familie unseren Balkon bienenfreundlich zu gestalten. Ohne die Biene gäbe es keine Blumen, kein Obst und kein Gemüse. Der kleine fleißige Bestäuber hält unser Ökosystem intakt und benötigt nun unsere Hilfe. Die Saison, um die Beete des Gartens, auf der Terrasse oder dem Balkon zu bepflanzen, hat begonnen. Es gibt wunderschöne Blumen und Pflanzen, über die sich die Bienen sehr freuen. Mit ihnen helfen wir den kleinen Insekten Nahrung zu finden und leisten einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz. Lest ier, welche bienenfreundlichen Pflanzen sich für zu Hause eignen.

Welche Pflanzen sind perfekt?

Wir haben Euch einmal aufgelistet, welche der Pflanzen für die Bienen geeignet sind: sie tragen viel Nektar in sich und haben die Blüten weit geöffnet, damit die Bienen auch Platz finden, um den Nektar zu trinken. Nebenbei sind es Pflanzen, die lange blühen und damit uns lange mit ihrem Anblick erfreuen.

Es gibt Unterschiede, wo Ihr pflanzt: Ob im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon, die Platz- und Bodenverhältnisse sind verschieden. Manche Gewächse eignen sich nicht für den Balkon, da sie Platz benötigen. Schatten oder Sonne spielt von Pflanze zu Pflanze auch eine unterschiedliche Rolle. Am besten fragt Ihr den Fachhändler um Rat.

Auf dem Balkon

Hier lässt sich gut eine Mischung aus Zwiebelblumen und Kräutern pflanzen. Dazu gehören die Polsterstaude, Kornblume, Waldrebe, Schafgarbe und Lichtnelken, Kapuzinerkresse und Buschmalve. Kräuter wie Melisse, Thymian, Lavendel, Rosmarin oder Salbei verfeinern nebenbei Eure Küche. Lavendel hält zudem lästige Mücken fern. Versucht, eine Mischung aus Frühjahrsblühern und Sommerblühern zu pflanzen, damit die Bienen und andere Bestäuber die ganze Saison Nahrung finden und Ihr ein blühendes Beet habt.

Terrasse oder Garten

Wisst Ihr, dass man nachlesen kann, welche Bienen sich im eigenen Garten aufhalten? Bei Interesse könnt ihr hier nachsehen, welche Biene in Eurem Garten heimisch ist – denn es gibt mehrere Arten von Bienen.

Auf der Terrasse oder Garten haben Stauden und Bodendecker viel Platz, um sich zu entfalten. Wer mag, kann mit Kornblumen, Wiesensalbei und Nickendem Leimkraut wunderbare Wiesen anlegen. Im Frühjahr freuen sich die ersten Bienen (übrigens auch andere Insekten) über Schneeglöckchen, Krokusse und auch Narzissen als Frühblüher.

Beim Fachmann

Mittlerweile könnt Ihr Euch auf den Bauernmärkten, im Gartencenter oder in Gärtnereien sehr gut beraten lassen, welche Pflanzen insektenfreundlich sind. Manche Pflanzen und Samenpackungen sind extra gekennzeichnet hinsichtlich ihrer Bienenfreundlichkeit.

Übrigens

Wusstet ihr, dass die beliebten Geranien und Petunien für die kleinen Bestäuber nutzlos sind? Das war uns nicht bewusst: Gehören doch diese robusten hochgezüchteten Pflanzen zu den beliebtesten Blühern, zumindest auf dem Balkon!

Wenn ihr Eure Pflanzen düngt, nehmt keinen chemischen Dünger. Der verunreinigt das Grundwasser. Falls ihr nach einem Dünger im Haushalt sucht oder einen Dünger selber herstellen möchtet, werdet ihr hier fündig.

Schöne Ideen für den Garten sind neben einem Insektenhotel auch eine Bienen- oder Insektenwasserstelle. Dazu aber bald mehr hier auf dem Blog.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Kommentiere
Bitte Namen hier einfügen