Rodeln im Münchener Umland- Die Drehhütte in Schwangau

 

Rodeln im Münchener Umland! Auf den ersten Blick scheint die Drehhütte in Schwangau zu weit, um von München aus für einen Tagesausflug dorthin zu fahren. Vergesst dabei nicht, dass Ihr Euch nicht auf der A8 oder A95 bewegt, die sich am Wochenende für jeden Münchner zu Renn-(=Stau) Strecken verwandeln. Sondern dass Ihr über die A96 nach Lindau, am Wochenende wenig befahren, und anschließend über die B17, Richtung Füssen, sehr gut voran kommt. Wenn Ihr mit ca. einer Stunde 20 min. Fahrzeit -einfach- leben könnt, werdet Ihr fürstlich belohnt.

Continue Reading

Die Aubinger Lohe – Rodelspaß für Groß und Klein

 

Wir waren neulich an einem Nachmittag in der Aubinger Lohe rodeln, ein Waldgebiet am westlichen Rand Münchens zwischen Lochhausen und Aubing. Man fährt ca. 20 Autominuten von Schwabing/Hbf aus. Ich war selber überrascht, dass ich in diesem kleinen romantischen Wald in München, der auch gleichzeitig Naturschutzgebiet ist, noch nie war. Es gibt einen sagenumwobenen Hügel, der 541m hoch ist und sich 25 m über sein Umland erhebt. Auf diesem kann man wunderbar rodeln. Der Hügel bzw. das Rodelgebiet ist wirklich riesig und es gibt verschieden hohe Erhebungen mit unterschiedlichem Gefälle, so dass für jeden Schwierigkeitsgrad was dabei ist. Es ist auch so groß, dass man sich längere Zeit dort aufhalten kann, ohne dass einem langweilig wird oder man sich in die Quere kommt.

Continue Reading

Familienmatinée in der Seidlvilla – Theater & Basteln

Einmal im Monat, immer sonntags, findet von Oktober bis März die Familienmatinée in der Schwabinger Seidlvilla statt. Sehr nett, wenn das Wetter wieder regnerisch und ungemütlich ist. Ab 10 Uhr könnt Ihr in dem kleinen Café in der Seidlvilla mit Butterbrezn, Waffeln und Müsli frühstücken. Ab 11 Uhr könnt Ihr Euch ein wechselndes Kindertheater anschauen und danach in der Kunstwerkstatt basteln.

Continue Reading

Kinder- und Familienprogramm im Haus der Kunst

Ein wirklich spannendes und interessantes Kinder und Familienprogramm bietet das Haus der Kunst, angefangen vom Kleinkind bis hin zum Jugendalter. Letztes Jahr haben wir das Kleinkinder-Programm: „Kind hört mit“ mit unseren Kindern besucht. Ganz entspannt und ohne Geschrei konnten wir nach einer langen „Museums-Entzugszeit“ endlich wieder eine Museums-Führung genießen.

Continue Reading