Das Kinderreich im Deutschen Museum – Spaß schon für die Kleinsten!

Unser Tipp schlechthin für Schlechtwetter-Tage ist das „Kinderreich“ im Deutschen Museum! Hier findet Ihr tolle Aktivitäten für kleinere und größere Kinder zwischen 2 und 8 Jahren (offiziell erst ab 3 Jahren). Wir waren erst kürzlich da und waren ganz angetan, auch wenn sich am Wochenende natürlich die Massen tummeln. Toll ist, dass hier die Kinder spielend an Wasser, Klang und Technik herangebracht werden können. Kleiner Tipp: Unbedingt Matschhosen und Gummistiefel für die Kleineren mitnehmen, es könnte etwas nass werden!

Das Kinderreich im Deutschen Museum – Spaß schon für die Kleinsten!

Man erreicht den Kinderbereich von der Eingangshalle, wenn man geradeaus die Schifffahrt passiert, sich möglichst „rechts“ orientiert und dann ins Untergeschoss der Luft- und Raumfahrt geht. Alleine auf dem Weg dorthin lohnt es sich, den einen oder anderen kleinen Abstecher zu machen. Denn es gibt tolle Schiffe, Flugzeuge und Raketen zu bestaunen.

Im „Kinderreich“ angekommen startet Ihr im Wasserbereich. Unbedingt die Matschhosen und Gummistiefel anziehen, damit kein größeres Unglück passiert! Jetzt können Eure Kinder endlich mal so viel pritscheln wie sie wollen: angefangen von einer Wasserschraube, einer Pumpe, einer Schleuse bis hin zu verschiedenen Wasserrädern und vielem mehr. Hier können sie – ohne es zu merken – einiges über Wasserkraft und Wasserfluss erfahren. Oder einfach nur Bötchen fahren lassen.

Weiter geht’s dann zu einem Feuerwehrauto, auf dem die Kleinen nach Belieben klettern  und sich wie kleine Feuerwehrmänner fühlen können. In der Schallecke können die Kinder dann verschiedene Klanginstrumente ausprobieren – von einem „Riesenxylophon“ über Trommeln, Klavier und Glockenspiel bis hin zu einer überdimensionalen Gitarre.

Darüber hinaus gibt es noch verschiedene Computer mit unterschiedlichen Spielen, an denen die Kinder zum Beispiel lernen können, wie man Emails verschickt, einem Schatten-Farben-Licht-Spielhaus, das einem die Farben und die Formen des Mondes erklärt, einem Tanagra-Theater und vieles mehr!

Einfach mal reinschauen, es ist für jeden was dabei! Und unbedingt zwei bis drei Stunden einplanen.

Deutsches Museum, Museumsinsel 1, 80538 München

 

 

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: