Kinderwagen-Wanderung auf dem Pfaffenwinkler Milchweg

Heute möchten wir Euch eine wunderschöne Frühlings-Wanderung mit dem Kinderwagen auf dem Pfaffenwinkler Milchweg vorstellen. Neben interessanten Schautafeln zur Milchproduktion, Spielplätzen und Klettergelegenheiten für die Kleinen, bietet der zweistündige Rundweg am Ende eine tolle Belohnung – die Einkehr in die Schönegger Käse-Alm.

Kinderwagen-Wanderung auf dem Pfaffenwinkler Milchweg

Ca. eine Stunde Autofahrt von München entfernt (A 96 Richtung Lindau, Ausfahrt Landsberg West, weiter über die B17 Richtung Schongau, ab Schongau auf der B23 Richtung Rottenbuch) befindet sich die Schönegger Käse-Alm und der Pfaffenwinkler Milchweg zwischen Wildsteig und Rottenbuch, ausgeschildert an der B472. Ihr fahrt am besten den Berg hinauf und parkt direkt an der Käsealm. Dort beginnt auch der 4,2 km lange Rundweg mit 10 “Erlebnisstationen“, für den Ihr in etwa zwei Stunden einplanen müsst. Stets ausgeschildert, wandert Ihr über Wiesen und Felder, durch kleine Wäldchen und Ausläufer des Ortes Rottenbuch und lernt dabei allerhand über die Milchproduktion kennen, die im Pfaffenwinkel eine lange Tradition hat. Es gibt ein Riesenmemory, eine “Kuh-Statue” zum drauf sitzen, einen Erlebnispfad durch den Wald mit Seilbahn, Spielplätze, kleine Bächlein und immer wieder Bauernhöfe mit Tieren zu entdecken. Mit nur wenigen leichten Steigungen und meist geteerten Wegen ist die Strecke wunderbar mit dem Kinderwagen befahrbar.

Schönegger Käse – Alm

Am Ende des Rundweges erreicht Ihr wieder die Schönegger Käse-Alm, in die Ihr unbedingt einkehren solltet. Auf der Alm gibt einen kleinen Laden, in dem Ihr euch mit allerlei Käse- und Wurstspezialitäten sowie frischer Buttermilch aus der Region eindecken könnt. Wir empfehlen Euch die Käsesorten “Bergler” und “Gipfelstürmer”, aber auch der “Rüblikäse” ist fantastisch. Da die Brotzeitstube unbeheizt und meist offen ist, solltet Ihr Euch jetzt im Frühling warm einpacken. Für Kinder bietet die Alm allerhand: Ziegen, Hasen, Kaninchen, Katzen, Kettcars, Mini-Traktoren, einen riesengroßen Spielplatz und und und… Für alldiejenigen von Euch, denen mehr nach einer warmen bayerischen Mahlzeit ist, denen empfehlen wir den Gasthof zur Post in Wildsteig. Auf dem Heimweg könnt Ihr noch kurz an der Echelsbacher Brücke halt machen (nur wenige Meter von der Alm entfernt), die imposant 76 Meter über die Ammerschlucht führt – ein bisschen schwindelfrei solltet Ihr hierfür besser sein!

Schönegger Käse-Alm, Schönegg 6, 82401 Rottenbuch, Tel. 08867 – 489

Fotos: Nicole Ehbrecht

Euch hat gefallen, was Ihr gelesen habt? Dann abonniert doch unseren Newsletter (Startseite Sidebar links) und erhaltet alle unsere Beiträge direkt in Euer Email-Postfach!

Vielleicht interessiert Euch auch ...

2 comments

  1. Vielen lieben Dank für den netten Artikel! Den Milchweg haben wir schon lange auf unserer Liste stehen, sind aber noch nie so richtig dazu gekommen. Das müssen wir unbedingt nachholen, sobald der Schnee weg ist. Die Runde klingt wirklich schön 🙂 Ihr schreibt, dass der Weg sehr gut mit dem Kinderwagen befahrbar ist, d.h. mit Laufrad oder Fahrrad (für Fahranfänger) sieht es auch gut aus, oder?
    Liebe Grüße,
    Charlotte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *