Unsere drei schönsten Wasserfall-Wanderungen Schleierwasserfälle, Jachenau und der Lechfall

Gerade im Frühling lohnt es sich, einen Ausflug zu einem der vielen schönen Wasserfälle, die das bayerische Voralpenland zu bieten hat, zu unternehmen. Denn jetzt ist genug Schmelzwasser da, dass es nur so rauscht, brodelt und zischt. Ein herrlicher Anblick, viel schöner als im Hochsommer, wo Euch oft nur ein Rinnsal erwartet. Wir haben deshalb unsere liebsten Wasserfall-Wanderungen für Euch zusammengestellt.

Unsere drei schönsten Wasserfall-Wanderungen

Die Schleierfälle bei Saulgrub

Die Schleierfälle bei Saulgrub sind ein unbekanntes Kleinod, dass wir nur durch Zufall entdeckt haben. Nach einer herrlichen Wanderung an einem Fluss entlang durch einen lichten Wald und an großen Wiesen vorbei, erreicht Ihr die Schleierfälle. Diese sind deshalb so beeindruckend, da sie mit Moos bewachsen sind und daher besonders schön aussehen – sieht man nicht alle Tage! Mehr dazu in unserem Beitrag “Kanada mitten in Bayern“.

Der Wasserfall in der Jachenau

Die Jachenau ist ein abgelegenes Sonnental bei Lenggries im Tölzer Land und zum Glück noch wenig touristisch oder überlaufen. Die leichte Familienwanderung zum Wasserfall in der Jachenau dauert ca. eineinhalb Stunden. Anschließend haben wir auch noch zwei Einkehrtipps für Euch parat. Die ganze Wanderung beschreiben wir Euch in unserem Artikel “Familienwanderung zum Wasserfall in der Jachenau“.

Der Lechfall bei Füssen

Der Lechfall in Füssen ist ein echtes Naturspektakel, das vorallem deshalb viele Touristen anzieht, da man praktisch am Wasserfall parken kann. Das hört sich erstmal gar nicht sehenswert an, ist aber in Kombination mit dem Besuch des Walderlebniszentrums Füssen, das direkt an dem Wasserfall angrenzt, ein wunderschöner Familienausflug. Denn das Walderlebniszentrum wartet mit vier verschiedenen Themenpfaden durch Wald, Wiesen und auf den Berg auf, die selbst Kindergartenkindern aufgrund der vielen Spielstationen riesig Spaß machen. Der Abstecher zum Wasserfall ist hier somit Teil des spannenden Ausfluges durch die Natur. Ihr wollt mehr wissen? Genau erklärt findet Ihr ihn hier: “Walderlebniszentrum bei Füssen“.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch ...

2 comments

  1. Das sind wirklich wunderschöne Eindrücke. Man muss nicht immer tausende Kilometer ins Ausland Fliegen, um schöne Landschaften zu staunen. Erstmal ansehen, was im eigenen “Vorgarten” liegt!

    Schönen Gruß aus der Rhön

    Nicole

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *