Kinder(wagen)-Wanderung zur Siebenhüttenalm in Kreuth

Die Kinder(wagen)-Wanderung zur Siebenhüttenalm in Kreuth ist wohl die bekannteste Rundweg-Wanderung in Oberbayern! Auch wenn sich am Wochenende viele Münchener dort tummeln, finde ich sie nach wie vor klasse. Man kann einen schönen Spaziergang machen, nett einkehren und die Kinder können sich an bzw. in der Weissach vergnügen. Die Wanderung geht problemlos mit Kinderwagen, es sind nur wenig Höhenmeter zu bewältigen. Ein Vorteil zu anderen Wanderwegen ist außerdem, dass die Siebenhüttenalm schon Ende April öffnet – je nach Wetterlage!

Von München Zentrum nach Kreuth sind es ca. 1,15 Std.  Man fährt durch den Ort Kreuth durch und parkt am ersten ausgeschilderten Wanderparkplatz linker Hand.

Zu Fuß geht es dann über den Bach, die Weissach, die geteerte Straße hoch in Richtung „Gasthaus Altes Bad/Siebenhüttenalm“. Man wandert am Gasthof „Altes Bad“ vorbei, passiert eine Wiese und kommt dann in den Wald und folgt dem „Kiem-Pauli-Weg“. Keinesfalls der Abzweigung „Zu den Fischteichen“ folgen, denn die kann man sich auf dem Rückweg anschauen! Außerdem gibt es die Möglichkeit auf einem Stichweg das Denkmal für König Max I. von Bayern anzuschauen. Schließlich verlässt man den Wald und es geht einen kleinen Pfad bergab zur Almhütte, der Siebenhüttenalm.

Wer mag, kann in die Siebenhüttenalm einkehren. Es gibt draußen Sitzgelegenheiten, Essen und Trinken müssen geholt werden. Ein herrlicher Platz, um eine Kleinigkeit zu essen, eine Pause einzulegen und die Kinder auf der Wiese und am Bach unterhalb der Hütte spielen zu lassen.

Der Rundweg geht weiter an der Alm entlang über eine kleine Brücke. Wir folgen dem Weg hinauf und stoßen dann auf einen großen Kiesel-Wanderweg. Dann biegen wir rechts ab in Richtung Wildbad Kreuth. Der Weg führt entlang der wunderschönen Weissach, der Wolfsschlucht.

Wer noch Zeit hat, sollte sich ein nettes Plätzchen an der Weissach suchen, um eine weitere Pause zu machen, denn hier können die Kinder herrlich Staudämme und Kiesburgen bauen etc. oder einfach nur plantschen. Unbedingt Sandspielzeug und Wechselklamotten mitnehmen!

Geht man immer weiter an der Weissach entlang, kommt eine Abzweigung „Zu den Fischteichen“. Wer noch Forellen und Saiblinge kaufen oder zum Fischessen einkehren möchte, der sollte hier abbiegen.

Weiter läuft man immer entlang der Weissach bis man schließlich wieder zum Wanderparkplatz kommt.

Ich empfehle die Wanderung ohne Kinderwagen ab einem Alter von 4-5 Jahren.

Als Tipp noch: Die Wanderung lässt sich toll mit den Kreuther/Tegernseer Waldfesten kombinieren. Anbei der Link mit den Terminen der Waldfeste hier.

Euch hat gefallen, was Ihr gelesen habt? Dann abonniert doch unseren Newsletter und erhaltet zu Beginn jeden Monats in kompakter Form die besten Tipps für die kommenden Tage!

Vielleicht interessiert Euch auch...

4 comments

  1. Wir waren schon da. Unsere 2.5 jährige könnte drei drittel den Weg ohne Kinderwagen schaffen. Die Fischerei hat Sie besonders interessant gefunden. Vielen Dank für diesen guten Tipp. Elif

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.