Eine herrliche Kinderwagen-Wanderung entlang des Dr. Faustus-Weges bei Polling

Kennt Ihr Polling? Nein? Dann wird es Zeit! Die Gemeinde liegt im Bayerischen Voralpenland, in der Nähe von Weilheim. Durch den Ort fließt die naturbelassene Ammer, die bei unserer Wanderung für die nötige Erfrischung gesorgt hat. Niemand anderes als Thomas Mann hat sich in Polling für seinen Roman “Dr. Faust” inspirieren lassen! Natürlich hat die Gemeinde ihm, bzw. seinem Roman, einen eigenen Themenweg gewidmet. Ehrlicherweise konnten wir uns nicht mehr an die Geschichte erinnern – aber das macht auch gar nichts! Der Weg ist auch so wunderschön!

Eine herrliche Kinderwagen-Wanderung entlang des Dr. Faustus-Weg bei Polling

Der Dr. Faustus-Weg erstreckt sich über eine Länge von knapp fünf Kilometern, durchwegs ebenerdig und über Asphalt und Kies. Somit steht einem Kinderwagen-Ausflug hier gar nichts im Wege!

Anfahrt

Ihr erreicht Polling entweder im Auto über die A95 Richtung Garmisch, Ausfahrt Sindelsdorf. Von dort aus folgt Ihr der Beschilderung auf der B 472 bis zur Abzweigung nach Söchering, um dann der B2 bis nach Polling zu folgen.

Alternativ, und noch viel einfacher, nehmt Ihr die Bahn, denn Polling hat einen eigenen Bahnhof. Zugverbindungen findet Ihr hier.

Wanderung

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Kirchplatz im Ortskern. Das erste von insgesamt 13 Schildern erklärt uns den Hintergrund des Rundweges. Es gibt sogar eine kleine Box, in der wir uns einen Flyer mit einer Karte nehmen konnten, um auch immer zu wissen, wohin uns der Weg führt. Auf geht´s entlang eines kleinen Baches, vorbei an liebevoll gepflegten, bayerischen Häusern durch den Ort, den Ihr aber relativ schnell verlässt. Der weitere Weg führt Euch über einen Bahnübergang zum Ammerberg, der aber eher ein Hügel als ein Berg ist. Von hier aus habt Ihr einen herrlichen Blick auf die Umgebung! Weiter geht es zum Streicherweiher, einem klitzekleinen See, an dem unsere Kids erstmal ausgiebig Steine schmeißen mussten. Anschließend wird der Weg entlang des Weihers und durch den kurzen Waldabschnitt ein wenig holprig und eng – aber mit dem Kinderwagen mit etwas Muskelkraft allemal machbar. Anschließend geht es über große Wiesen, an Bauernhäusern und -höfen vorbei, zurück zu Eurem Ausgangspunkt, dem Kirchplatz.

Einkehrtipp

Wer jetzt Hunger bekommen hat, kehrt im Neuwirt bei Oberding ein (dazu müsst Ihr aber ins Auto steigen). Hier erwartet Euch richtig gute bayerische Küche und ein uriger Biergarten mit großen Bäumen, die viel Schatten spenden!

Viel Spaß!

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *