Familienwanderung an der Isar zum Ickinger Stauwehr Die Isar und Umgebung in vielen Facetten

Wir haben schon lange keine so schöne und einsame Wanderung mit der Familie gemacht. Es ging am Vatertag an die Isar mit einem recht abwechslungsreichen Rundgang am Isarkanal-Ufer, über das Ickinger Stauwehr und anschließend quer durch die Isarauwälder. Die Kinder waren begeistert, denn das Ickinger Stauwehr war Abenteuer pur. Außerdem gab es im Isar-Dschungel einiges zu entdecken. Im Sommer kann die Wanderung auch mit einem Badeausflug kombiniert werden.

Familienwanderung an der Isar zum Ickinger Stauwehr

Startpunkt unserer Wanderung war das Gasthaus zum Bruckenfischer. Leider gab es nur wenige Parkplätze, daher würden wir empfehlen, auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz ca. 70 m vor dem Gasthaus zu parken. Vom Gasthaus aus querten wir den Parkplatz und erreichten den Spazierweg, der parallel zur Isar verläuft. In diesem ersten Abschnitt war die Isar leider erstmal nicht zu sehen. Nach rund 1,5 km gelangten wir zum Isarkanal-Hochweg beim Gasthaus Aumühle mit angeschlossener Forellenzucht.

Der Weg führte uns nun für rund 2,3 km entlang des Isarkanals, bis wir an das eindrucksvoller Ickinger Stauwehr gelangten. Unsere Kinder waren ganz beeindruckt von den Wasserkräften, die dort freigesetzt werden. Schließlich überquerten wir die Brücke, anschließend den überdachten Teil des Stauwehrs. Dann ging es entlang der natürlichen Isar und des Auenbaches durch die Isarauwälder, zur aktuellen Jahreszeit einem wunderbaren Dschungel. Die Kinder fanden es hier unglaublich toll! Sie spielten mit Wasser, Lianen und Zauberholz.  In den Isarauwäldern solltet Ihr unbedingt mehr Zeit einplanen und vielleicht auch eine kleine Zwischenrast einlegen!

Am nahgelegenen Stausee und Eisweiher könnt Ihr sogar im Sommer baden. Wir hatten leider nicht so viel Zeit und machten uns nach einer kurzen Rast an einem Bach weiter auf in Richtung Kloster Schäftlarn (dieses Schild seht Ihr unmittelbar nachdem Ihr das Stauwehr überquert habt) Nach einiger Zeit gelangten wir an eine Lichtung, überquerten diese und kamen nach einem kurzen Waldstück an einem Sendemast heraus. Hier mussten wir dreimal schauen, um den richtigen Weg zu finden! Er führte hinter dem Sendemast parallel an der Isar weiter, entlang eines Hochweges des Isarkanals zurück zum Bruckenfischer.

Die Wanderung dauert rund 2,5-3 Stunden und hat keine Steigungen.

Sehenswertes: Das Ickinger Stauwehr

Das Ickinger Stauwehr wurde 1924 erbaut und sieht aus wie eine mittelalterliche Festungsanlage. Es ist eine Kraftwerk-Anlage und gehört zum Mühltal-Wasserwerk.

Baden

Baden könnt Ihr im Ickinger Stausee/Eisweiher. Ein Geheimtipp mit glasklarem Wasser!

Unterwegs mit Kinderwagen/Laufrad oder Radl

Die Rundwanderung kann auch geradelt werden, nur sind im Isar-Dschungel viel Wurzeln und Steine.

Wer mit Kindern auf dem Laufrad oder Kinderwagen unterwegs ist, sollte am Ickinger Stauwehr einfach kehrtmachen und auf der anderen Seite des Kanals zurück laufen.

Einkehr: Das Gasthaus zum Bruckenfischer

Wir sind anschließend in das Gasthaus zum Bruckenfischer eingekehrt und haben Forellen der Aumühle-Fischzucht gegessen. Ein unglaublich netter Biergarten mit einer riesigen Auswahl an hervorragenden Speisen zu absoluten Top-Preisen!

Macht mit bei der Challenge #WHYIHIKE von Eddie Bauer und erzählt, warum Ihr so gerne wandert! Es gibt tolle Gewinne! Mehr dazu hier.

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *