Herrliche Kinderwagen-Wanderung am Lechufer bei Lechbruck

Unsere herrliche Kinderwagen-Wanderung am Lechufer ist ein wunderbarer Tagesausflug bei strahlendem Sonnenschein, guter Kondition und Lust und Zeit, den Tag in der Natur am Fluss zu verbringen.

Herrliche Kinderwagen-Wanderung am Lechufer bei Lechbruck

Ausgangspunkt unserer Rundwanderung ist am Uferparkplatz in Lechbruck. Um nach Lechbruck zu kommen, fahrt Ihr über die A96 nach Landsberg am Lech, verlasst die Autobahn in Landsberg am Lech West und folgt der B17 in Richtung Schongau/Füssen. Ihr folgt der B17 bis Steingaden und biegt dort auf der Hauptstraße rechts nach Lechbruck ab. Nach ca. sieben Kilometern überquert Ihr eine Brücke, gleich dahinter beginnen die Parkplätze.

Lechbruck wird im Sommer aufgrund seines Campingplatzes und der Ferienhaussiedlung geradezu von Touristen übervölkert. Es liegt aber auch zu gut, direkt am glasklaren, tiefblauen Lech, die Berge im Blick, umgegeben von Hügeln und Wäldern. Neuschwanstein und der Forggensee sind auch nur einen Katzensprung entfernt.

Rundwanderweg entlang des Lechufers

Wir beginnen unsere Wanderung an der Brücke, laufen am linken Lechufer Richtung Norden an der Uferpromenade entlang. Nach wenigen Schritten kommt Ihr an einen großen Spielplatz und eine Minigolf-Anlage vorbei, die ab jetzt als Belohnung nach abgeschlossener Wanderung fungiert. Diese Seite des Ufers ist die deutlich belebtere, die zu großen Teilen entlang des Ortes am Ufer führt. Ihr passiert einen großen Sportplatz, ein Kiosk mit kleinem Biergarten und einen „Trimm Dich“- Pfad, um dann am Campingplatz entlang zu laufen. Für Kinder gibt es auf dieser Seite des Ufers viel zu entdecken, Eltern können sich auf die andere Uferseite freuen, die viel ruhiger und naturbelassener ist. Gegenüber des Campingplatzes gibt es einen kleinen ausgeschilderten Pfad, über den ihr einen Abstecher zum Baderwäldlesee machen könnt. Im Sommer lohnenswert, aber viele Mücken!

Hinter dem Campingplatz geht es über einen großen Staudamm auf die andere, grüne Seite des Lechs. Hier folgt ihr kurz der kaum befahrenen Straße flussaufwärts, um dann auf einem breiten Forstweg entlang des Lechs zu laufen. Wenn Ihr Glück habt, hat der dort ansässige Bauer seine Ziegen auf dem Feld, die Ihr füttern könnt. Nach ca. einem Kilometer taucht ihr in einen herrlichen Kiefernwald ein, der immer wieder kurze Ausblicke auf den Lech zulässt. Wenn Ihr die kleine Brücke, die Ihr in der Bildergalerie seht, überquert, seid ihr schon fast wieder am Ausgangspunkt angelangt. Nur noch wenige Meter und Ihr kehrt über der großen, von Autos befahrenen Lechbrücke zu Eurem Ausgangspunkt zurück.

Einkehrtipps in Lechbruck

Wer es deftig, kroatisch mag, ist im Lechbrucker Hof sehr gut aufgehoben. Hier gibt es leckere Cevapcici und Grillplatten, aber auch ein großes Salatbuffet. Die Portionen sind riesig und das Personal sehr kinderlieb. Wir runden jeden Besuch in Lechbruck mit einem Besuch des Spielplatzes, gerne mit einer Minigolfrunde und mit einem Besuch des der weltbesten Eiscafé Venezia ab.

Wenn Ihr schon in der Gegend seid und noch Lust und Zeit habt, dann stattet doch dem Hopfensee einen Besuch ab oder besucht die Senkelehöhe!

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: