Idyllische Familienwanderung um den Alpsee beim Schloss Neuschwanstein

Der ganzen Welt ist Schloss Neuschwanstein ein Begriff. Man müsste somit annehmen, dass jeder den wunderschönen Alpsee kennt, der direkt dahinter liegt! Das Gegenteil ist der Fall: schon nach wenigen Schritten hat man allen fotografierenden Touristen den Rücken gekehrt und wandert einsam ca. zwei Stunden lang  um einen herrlichen Bergsee!

Idyllische Familienwanderung um den Alpsee beim Schloss Neuschwanstein

Die schnellste Anfahrt zum Schloss Neuschwanstein und dem Alpsee findet Ihr hier.

Wenn Euch die 6 Euro Parkgebühren nicht abschrecken, fahrt die Zufahrtsstraße zum Schloss Neuschwanstein bis zum Ende und parkt auf dem hinteren Parkplatz. Von hier aus seht Ihr den Alpsee bereits.

Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau

Vielleicht wollt Ihr ja vorab eines der beiden Schlösser, dem Schloss Neuschwanstein oder dem Schloss Hohenschwangau, das rechterhand auf einem Felsen thront, einen Besuch abstatten? Wenn Ihr eines der beiden Schlösser besichtigen wollt, bucht Eure Tickets dringend auf der Website der Schlösser im Vorhinein. Spontan ist ein Besuch fast nicht möglich – außer Ihr habt nichts dagegen, Euch in lange Schlangen einzureihen.

Tourbeschreibung

Nun geht es rechterhand auf einem – erst noch breitem – Forstweg am See entlang. Nach ca. 200 Metern zweigt links ein Trampelpfad ab, dem ihr gemütlich bergauf und bergab entlang des Sees folgt. An manchen Stellen ist etwas Trittsicherheit erforderlich, vor allem im ersten Teil der Wanderung. Nehmt kleinere Kinder daher besser an die Hand. Nach ca. der Hälfte der Strecke erreicht Ihr eine kleine Statue und eine Bank, wo Ihr eine Rast einlegen könnt. Unsere Kids haben Steinchen geschmissen und mit Stöcken Schwertkämpfe veranstaltet, während wir den Blick über den See und das Schloss genossen haben.

Die zweite Hälfte des Weges entlang der Südseite des Sees führt an einem Strandbad vorbei. Hier kann man im Sommer wunderbar plantschen oder eine Kleinigkeit essen. Auch hier ist von Touris weit und breit nichts zu sehen!

Besuch des Museums der Bayerischen Könige

Auf Eurem Weg zurück zum Parkplatz kommt Ihr am Museum der Bayerischen Könige vorbei. Wir hatten keine Zeit mehr, es zu besichtigen, haben uns aber sagen lassen, dass die Geschichte rund um unseren „Kini“ sehr gut aufbereitet ist. Für Eure Kids gibt es einen eigenen Kinderfragebogen zu verschiedenen Exponaten im Museum. Wenn Ihr ein nicht zu kitschiges Souvenir sucht, raten wir Euch, dem Museumsshop den zahllosen Souvenirbuden auf der Zufahrtsstraße den Vortritt zu geben.

Einkehr in der Königlichen Schlossbrauerei in Hohenschwangau

Wenn Ihr nach dieser ca. zweistündigen Wanderung Hunger habt, solltet Ihr die Königliche Schlossbrauerei in Hohenschwangau besuchen. Für Kinder gibt es ein großes, eindrucksvolles Klettergerüst im Außenbereich und ein großes Spielezimmer im Keller. Für Papas gibt es frisch gebrautes Bier und für Mamas die große Salatbar ;)!

Ihr wollt noch mehr in der Gegend entdecken? Dann besucht doch die Pöllatschlucht oder den Hopfensee!

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: