Kindergeburtstag im AirHop – 100 Prozent ein Erfolg!

Was machen wir denn dieses Jahr zum Geburtstag unserer Kinder? Zuhause feiern kommt nicht mehr in Frage- die letzten Geburtstage daheim waren so anstrengend, dass wir diese Veranstaltung gern “outsourcen” möchten. Bloss wohin? Was wir uns wünschen: ein paar tolle Stunden für die Kinder, in denen sie sich so richtig auspowern können, eine Rundum-Betreuung, in der wir nicht jede Sekunde in Hab-Acht-Stellung sein müssen, dass irgendetwas zu Bruch geht und das Gefühl, das wir für das Geld, das wir für einen “organisierten Geburtstag ausserhalb” etwas Gutes bekommen. Deshalb haben wir im AirHop gefeiert – eine sehr gute Wahl!

Kindergeburtstag feiern im AirHop

Das AirHop ist ein großer Trampolinpark im Euro Industriepark – mit dem sehr einfach mit dem Auto zu erreichen, da Ihr direkt vor der Halle auf einem Parkplatz parken könnt. Mit dem MVG ist es schon ein wenig kniffliger – wer mit Bus und Bahn anreisen will, muss ein wenig laufen. Aber bei den Kalorien, die Ihr Euch im Park abhüpft, machen die paar Meter vom Bus wirklich nichts mehr aus!

Für Eure Spring-Session solltet Ihr eine halbe Stunde im voraus da sein, um Euch umziehen zu können, den Instruktionen Eures Betreuers und dem Video für Sicherheitsvorkehrungen zu lauschen. Hört sich nach viel Intro an, ist es aber nicht. Denn es gibt wirklich ein paar Sachen in der Halle zu beachten, damit man sich nicht verletzt.

Kindergeburtstags-Mitgliedern wird ein eigener Party-Raum zur Verfügung gestellt, in dem Ihr anschließend Muffins essen und Apfelsaftschorle trinken könnt. Maria, unsere Betreuerin, hat sich sehr nett um uns gekümmert und immer wieder vorbei geschaut. Deshalb muss man als Erwachsener auch nicht unbedingt mitspringen, sondern kann sich, wenn man keinen Spaß am Hopsen hat, auf die Empore in das Cafe setzen und darauf vertrauen, dass die Betreuer, von denen mehrere in der Halle herumlaufen, darauf achten, dass keiner Schmarrn macht und sich um Kinder kümmern, wenn sie sich weh getan haben.

Nun heisst es eine Stunde lang AUSTOBEN! Da wird in Würfelbäder hineingehopst, von einem Trampolinfeld ins nächste gesprungen, auf einem Trampolin Basketballkörbe geschossen oder sich in einem separaten Feld mit Bällen gegenseitig abgeschossen. Das Highlight: Ein Karussell, in dem sich zwei gepolsterte Stäbe drehen, den man per Sprung ausweichen muss.

Anschließend haben sich die Kids mit Muffins, Mini-Krapfen und Apfelsaftschorle im ihrem privaten Partyraum gestärkt und sich ausgiebig darüber ausgetauscht, was ihnen am Besten gefallen hat und wer wo besonders gut gehüpft ist. Alle waren sich einig, dass sie ganz bald wiederkommen möchten – so soll´s sein!

Wie Ihr schon merkt, ein rundum gelungener Geburtstag, von dem unser Geburtstagskind auch noch drei Wochen später öfter erzählt. Nichts wie hin!

www.airhoppark.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *