Erlebnisreiche Schwimmbäder rund um München

Für diejenigen von Euch, die dem Alpamare hinterher trauern, haben wir kleinere, aber allein durch ihre persönliche Atmosphäre sehr empfehlenswerte Schwimmbäder rund um München zusammenstellt. Für manche müsst Ihr ein wenig weiter fahren. Diese lassen sich aber wunderbar mit Ausflügen in der Umgebung kombinieren.

Erlebnisreiche Schwimmbäder rund um München

WellenBerg in Oberammergau

Das WellenBerg in Oberammergau ist bei unseren Grundschulkindern besonders gut angekommen. Dies lag an den beiden spektakulären Rutschen (ab 6 Jahren geeignet), die sie für Stunden verschwinden ließ. Wenn Ihr selbst rutschen wollt: Die längere Rutsche hat es in sich. Für Kleinkinder gibt es nur ein kleines Becken.

Das WellenBerg ist zwar nicht das neueste Bad, aber dafür ist es  sehr weitläufig und groß, so dass es selbst an den Wochenenden bei Hochbetrieb nicht überfüllt wirkt. Im Schwimmerbecken zieht Ihr Eure Bahnen mit einem sensationellen Blick auf den Oberammergauer Hausberg, den Kofel. Da kann wirklich kein Bad in München mithalten! Das WellenBerg lässt sich hervorragend mit einem Spaziergang durch Oberammergau, das vorallem durch sein Passionstheater berühmt ist, kombinieren.

Erlebnisbad WellenBerg, Himmelreich 52, 82487 Oberammergau, Tel: 08822 / 92360

Alpspitz-Bade-Center in Nesselwang

Der perfekte Ausklang nach einem Skitag im Tannheimer Tal oder in den Lechtaler Alpen bietet das Alpspitz-Bade-Center in Nesselwang. Das “ABC-Bad” ist besonders für Kinder im Baby-Kleinkind und Kindergartenalter geeignet. Hervorheben möchten wir das schöne, individuell gestaltete Kleinkindschwimmbecken mit zwei Kleinkinder-Rutschen und vielen Gießkannen und Bechern zum Spielen. Das Becken säumen Sitz-Liegen, in denen man den Kleinen entspannt zuschauen kann. Die 115- Meter lange Reifenrutsche (ebenerdig) für die Größeren und der sehr gepflegte Zustand des Bades sind weitere Highlights. Natürlich gibt es auch hier einen Becken mit rasantem Strömungskanal, ein Schwimmerbecken und ein kleines, warmes Außenbecken.

ABC Nesselwang, Badeseeweg 11, 87484 Nesselwang, Tel: 08361 / 921620

Alpentherme Ehrenberg in Reutte

Zugegebenermaßen ist die Alpentherme Ehrenberg in Reutte nicht gleich um die Ecke von München. Sie eignet sich aber hervorragend für einen Kurzurlaub oder in Kombination mit einem Tagesausflug zur Burgenwelt Ehrenberg, die mit einer sehr gut erhalten mittelalterlichen Burg, einem historischen Burgmuseum und einer Naturausstellung aufwartet – speziell für Kinder aufbereitet.
Die erst vor 4 Jahren eröffnete Therme lässt keine Wünsche offen und mutet ein wenig wie der Bade- und Wellnessbereich eines teuren Hotels an. Eure großen und kleinen Kinder kommen bei der 12 Meter langen Drachenrutsche, der 120 Meter langen Reifenrutsche “Alpenbob” und im Kleinkinderbecken mit diversen Spritzfiguren auf ihre Kosten. Zwei große Schwimmbecken mit Strömungskanal, Massageliegen im salzigen Solebecken und vier Schwimmbahnen lassen bestimmt keine Langeweile aufkommen. Anschließend könnt Ihr in drei verschiedenen Saunen (drinnen und draußen), im Salzsanarium und im Soledampfbad schwitzen und danach im Panoramaruheraum entspannen. Besonders erwähnenswert: die vielen Aufgüsse, die die Therme Ehrenberg anbietet. Hier finden zwischen 10 Uhr morgens und 21 Uhr abends stündlich Aufgüsse statt.
Alpentherme Ehrenberg, Thermenstraße 10, A-6600 Reutte, Tel.:  +43 (0) 5672 / 7 22 22

Badria in Wasserburg

Ein Leser hat uns auf das Badria in Wasserburg aufmerksam gemacht und wir mussten es natürlich gleich testen! Das Badria liegt nur 55 km von München entfernt in Wasserburg. Es eignet sich für Kinder bis 14 Jahren. Ein Riesen-Spaß haben Eure Kinder auf der Black-Hole- und Reifen-Rutsche. In einem Mords-Karacho geht es im Dunkeln ab in die Tiefe. Auf einer Tafel werden die Geschwindigkeiten gemessen! Aber auch der Gaudi-Brunnen hat so einiges zu bieten: Rutschen, Sprudel, Unterwasserfenster und eine Boulderwand. Außerdem noch ein großzügiger Kleinkinder-Bereich, ein Whirlpool, ein beheiztes Außenbecken  und ein großes Sport-Schwimmbecken. Wer nicht unbedingt am Sonntag kommen muss, dem empfehle ich unter der Woche zu kommen. Am Wochenende und gerade bei schlechtem Wetter ist das Badria leider sehr überfüllt!

Badria, Alkorstraße 14, 83512 Wasserburg am Inn, Tel: 08071 / 8133

Vita Alpina in Ruhpolding

Wir lieben das Vita Alpina in Ruhpolding. Es hat für alle Altersklassen etwas zu bieten und es ist nicht so überfüllt wie andere Schwimmbäder in München. Dafür ist es aber auch nicht ganz billig. Im Urmeertherme-Außenbecken lasst Ihr Euch auf Sprudelliegen massieren und genießt den herrlichem Blick auf die Berge. Drinnen befindet sich ein sehr ansprechender Kleinkinderbereich und ein Nichtschwimmerbecken. Außerdem gibt es eine große Rutsche und ein Wellenbad, das alle halbe Stunde für zehn Minuten läuft. Aufwärmen könnt Ihr Euch im Dampfbad (dazu gibt es noch separat eine hervorragende Saunalandschaft).

Thermal-Hallenbad Vita Alpina, Brander Straße 1, 83324 Ruhpolding, Tel: 08663 / 41990

Prienavera am Chiemsee

Das Prienavera lohnt sich, wenn Ihr in der Nähe des Chiemsees unterwegs seid. Es ist leider nicht so groß und an Wochenenden sehr überfüllt. Unschlagbar ist auf jeden Fall der Ausblick auf den Chiemsee. Eure Kinder werden auf jeden Fall die 70 m-Röhren-Rutsche, den Strömungskanal und den Kleinkinderbereich lieben. Für die Größeren gibt es ein Kneipp-Becken, ein Sportbecken und ein Warmwasserbad mit Unterwassermusik. Sehr schön ist im Sommer das Strandbad.

Prienavera, Seestraße 120, 83209 Prien am Chiemsee, Tel: 08051 / 609570

Fotos: Alpentherme Ehrenberg

Euch hat gefallen, was Ihr gelesen habt? Dann abbonniert doch unseren Newsletter (links oben in der Sidebar) und erhaltet unsere Tipps direkt als Erste!

Weitere erlebnisreiche Schwimmbäder um München findet Ihr hier.

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *