Tagsüber im Museum – Das Paläontologische Museum für Dinosaurier-Fans!

Dinosaurier-Fans aufgepasst, wir Münchner haben ein kleines Museumsjuwel für Kinder in der Maxvorstadt: das Paläontologische Museum. Dort könnt Ihr imposante Skelette von Dinosauriern und Fossilien bestaunen – und das völlig kostenlos!

Das Paläontologische Museum in München

In Maxvorstadt in der Nähe des Königsplatzes, ganz versteckt hinter dem imposanten Lenbachhaus, befindet sich das Paläontologische und Geobiologische Museum München. Es zeigt die öffentlich zugängliche Bayerische Staatssammlung der Entwicklungsgeschichte der Erde und des Lebens mit Wirbeltieren, Reptilien und Pflanzen. Das Museum ist klein und schnuckelig und es machte uns viel Spaß die beeindruckenden Skelette von  Reptilien aus der Zeit der Dinosauriern, Flugsaurier, Fischsaurier sowie Säugetiere aus der jüngeren Erdgeschichte. Neben dem größten Dinosaurier Bayerns ist das Skelett des berühmten Mühldorfer Ur-Elefanten zu sehen, genauso wie ein Säbelzahntiger, Höhlenbär und Riesenhirsch, der Urvogel Archaeopteryx und der kleinste Dinosaurier Bayerns, der Compsognathus.

Plant eine gute Stunde Aufenthalt im Museum ein, denn nach gut 45-60 Minuten habt Ihr Euch einen guten Überblick über die Exponate verschafft. Das Museum hat neben der ständigen Sammlung auch wechselnde Ausstellungen im Programm, aktuell, noch bis Ende März, gibt es eine Schau zu Korallenriffen. Das Museumspädagogische Zentrum bietet regelmäßige Führungen für Kinder an. Anschließend könnt Ihr einen Kakao im Café Jasmin in der Steinheilstraße trinken – zwischen Samt und Plüsch ist hier die Zeit stehen geblieben.

Paläontologisches Museum, Richard-Wagner-Straße 10, 80333 München

 

 

 

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here