Unsere vier schönsten Badeflüsse in Bayern

Warum quetschen wir uns mit unserem Handtuch eigentlich immer am See zwischen all die anderen Seebesucher? Rund um München gibt es so viele Flüsse, in denen wir wunderbar baden, Steinchen schmeißen, picknicken und plantschen können. Unsere vier liebsten Flüsse stellen wir Euch heute vor.

Unsere vier schönsten Badeflüsse in Bayern

Isar und Ickinger Eisweiher – Abgeschiedenheit pur

Die Isar bietet Euch immer wieder wunderschöne Badestellen und Kiesbetten, auf denen Ihr herrlichst picknicken könnt. Wenn Ihr aber richtig schwimmen wollt, dann fahrt unbedingt zum Ickinger Eisweiher. Er ist kein offizieller Badesee, aber wegen seiner Abgeschiedenheit und Naturbelassenheit besonders schön.

 Die Alz im Chiemgau – ein Fluß-Strandbad

Die Alz beginnt im Chiemsee bei Seebruck und führt in den Inn. Besonders lieben wir unsere alljährlichen Kanufahrten auf der Alz von Seebruck nach Truchtlaching. Auch baden kann man in diesem Abschnitt. Wir möchten Euch das Fluss-Strandbad “Alzbad” in Truchtlaching ans Herz legen – das wohl einzige Strandbad an einem Fluss weit und breit!

Die Ammer bei Saulgrub – Gumpen und Steinchen schmeißen

Ein wunderschönes Plätzchen zum Baden und Gumpenspringen findet Ihr südlich von Saulgrub, ca. eineinhalb Stunden mit dem Auto von München entfernt. Ihr parkt am idyllisch gelegenen Forsthaus Unternogg, das sogar schon König Ludwig als Speiseort schätzte. Versprecht Euren Kindern, dass sie nach dem Baden dort auf dem herrlich großen Spielplatz vor dem Lokal spielen dürfen, sonst bekommt Ihr sie nicht an die Ammer gelotst! Folgt der Straße Richtung Westen, bis ihr an eine Brücke gelangt. Von dort aus schaut Ihr bereits auf die Ammer hinunter und seht die ersten Badestellen. Für etwas größere Kinder ist es hier ein Traum – man kann ewig am Wasser entlang spazieren, über Steine, Wurzeln und abgebrochene Äste klettern und immer wieder ein Bad nehmen. Herrlich! Da schmeckt der Schweinebraten im Gasthof Unternogg anschließend gleich doppelt so gut!

Der Lech in Schongau – kalt und extrem erfrischend

Der Lech ist ein extra-kalter Fluss – gerade herrlich bei heißen Temperaturen, wenn sich manche Badeseen schon wie Badewannen anfühlen. Besonders schön zum Schwimmen ist die Badestelle in Schongau, ca. eine Stunde von München entfernt. Ihr folgt dem Navi Richtung “Plantsch – Schwimmbad” und fahrt die Lechuferstraße linkerhand des “Plantsch” weiter, bis Ihr die Schilder zum SCS Segelclub Schongau seht. Ihr seht schon, dass Ihr richtig seid, da bereits auf der Lechuferstraße Autos parken. Nachdem Ihr an der Straße abgestellt habt (einen eigenen Parkplatz gibt es nicht), folgt Ihr den Schildern hinunter zum Lech. Dort erwartet Euch eine lang-gestreckte Liegewiese, wo Ihr gemütlich Euer Handtuch ausbreiten könnt. Ins Wasser geht es relativ steil – für kleinere Kinder ist es nicht geeignet. Aber Größere haben einen Riesenspaß! Es gibt im Lech eine Badeinsel und natürlich einen Steg. Ein kleines Café versorgt Euch mit Eis und Getränken.

Viel Spaß!

 

Vielleicht interessiert Euch auch ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *