Der Weitsee- idyllisches Baden im Naturschutzgebiet bei Reit im Winkl

Das Naturschutzgebiet Weitsee besteht aus drei Seen mit dem Weit-, Mitter- und Lödensee und befindet sich zwischen Reit im Winkl und Ruhpolding. Diese Drei-Seen-Landschaft wird auch wegen ihrer Unverwechselbarkeit zu den nordamerikanischen Seen „Klein Kanada“ genannt und ist von ausgesprochener Schönheit.

Der Weitsee

Hier zu baden hat schon quasi etwas „Mystisches“. Umgeben von Felsfronten und Wald, der sich im Gewässer widerspiegelt, strahlen die Seen mit ihrer Weite eine wahnsinnige Ruhe aus. Wir lieben diesen Ort, an dem im Sommer schon etwas los ist. Aber man immer irgendwie das Gefühl hat, mehr in der Natur als unter Menschen zu sein. Oftmals kombinieren wir das Baden mit einer Wanderung in Reit im Winkl oder Ruhpolding.

Wir baden immer im Lödensee, dem ersten See rechterhand, wenn man aus Ruhpolding kommt.

Leider ist das Drei-Seen-Gebiet nicht in unmittelbarer Nähe zu München und man fährt sicher über eine Stunde von München Zentrum hin, aber es ist sicher einen Besuch wert, bzw. sogar ein kleiner Geheimtipp!

Von München kommend fährt man nach Reit im Winkl und dann weiter nach Ruhpolding auf der B305. Von Salzburg aus kommend fährt man Richtung Ruhpolding und dann weiter nach Reith im Winkl, ebenfalls auf der B305. Parkmöglichkeiten mit dem Auto gibt es zwischen dem Weitsee und dem Mittersee. Wir parken für den Lödensee immer in P3. Von dort läuft man wenige Gehminuten zum Ostufer.

Bitte unbedingt Verpflegung mitnehmen, es gibt dort nichts zu kaufen!

Weitere Informationen mit Anfahrtskarte findet Ihr hier.

Der Weitsee lässt sich perfekt verbinden mit der Wanderung auf die Schwarzachenalm.

Als Einkehrmöglichkeit können wir die Windbeutelgräfin  und den Buznwirt in Ruhpolding empfehlen.

Vielleicht interessiert Euch auch ...