Osterferien in München – Tipps und Empfehlungen

Hurra, die Osterferien sind da! Heute geben wir Euch Tipps und Empfehlungen, was Ihr mit Euren Kindern in den Osterferien in München und Umgebung unternehmen könnt!

Osterferien in München – Tipps und Empfehlungen

Klassische Münchner Osterausflüge

Für all diejenigen von Euch, die Ostern Besuch von den Eltern und Großeltern bekommen, lohnen sich echte Münchner Klassiker. Eine Bootsfahrt auf dem Kleinhesseloher See mit anschließender Einkehr im Seehaus, ein Besuch des Alten Peters (Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich) oder der Bavaria, ein Spaziergang durch den Botanischen Garten, Enten füttern im Nymphenburger Schlosspark. Wem das alles zu fad ist, dem können wir die folgenden Osterveranstaltungen empfehlen:

Osterfeuer

Das Osterfeuer gilt als Symbol für die Wiederaufstehung von Jesus Christus. Und  für die Sonne als Mittelpunkt des menschlichen Lebens. Im Frühjahr wurde mit diesen Frühlingsfeuern die Sonne (als Sieger über den langen Winter) begrüßt. So finden Osterfeuer am 20.4. in Gilching oder am 21.4. in Seeshaupt statt.

Osterwanderungen

Kloster Andechs

Familien sind auf dem Heiligen Berg Bayerns immer herzlich willkommen. Ein kinderleichter und trotzdem abenteuerliche Anweg durch das Kiental führt in einer Stunde zum ältesten Wallfahrtsort Bayerns (Unsere Wegbeschreibung). Gerichte speziell für Kinder sorgen für Abwechslung im Andechser Bräustüberl. Ein Andechs-Malbuch lädt die kleinen Besucher ein, spielerisch die spannende Geschichte der Wallfahrt und des Klosters zu erkunden und farbig zu gestalten. Zum Austoben bietet ein Spielplatz viel Platz und ist auch noch in Sichtweite der Bierbank von Mama und Papa. Und am Abend rundet der Rückweg durchs Kiental (vielleicht sogar im Schein einer Laterne und Kerzenlicht) einen besonderen Familientag ab. Wenn es Euch gefallen hat, kommt Ihr einmal wieder – zum Beispiel als Gäste am Kinder- und Familientag – jedes Jahr am 3. Oktober.

Soier See

Die Gegend um den Soier See, ca. eineinviertel Autostunden von München entfernt, bietet zu dieser Jahreszeit, wo „einfach nur in der Natur sein“ noch nicht das Allerschönste ist, wunderbare Ausflugsmöglichkeiten für Familien. Sei es der Pfaffenwinkler Milchweg, den wir bereits beschrieben haben, der Rundweg um den Soier See oder der Vogellehrpfad am Soier See. Die Anfahrt lohnt sich – und wir haben Euch auch bei den einzelnen Beiträgen gute Einkehrmöglichkeiten zusammengestellt.

Mal schön zu Ostern brunchen gehen

Reitschule

Ja, zugegebenermaßen ist die Reitschule etwas schnöselig – und nicht gerade günstig! Aber es gibt kaum einen besseren Ort, um in die Münchner Schickeria einzutauchen – und auch wenn wir sie nicht mögen, ist sie Teil unserer Stadt und vor allem für Eure Gäste äußerst interessant! Aber nicht nur deshalb wollen wir sie  Euch empfehlen! Denn hier kann man es sich wirklich gut gehen lassen – das Speisen-Angebot ist schier unendlich und die Stimmung, die in der Reitschule herrscht, ganz besonders. Hier sitzt man nicht dicht auf dicht in einem Raum, sondern es verteilt sich so schön, dass man auch mit Kindern gemütlich frühstücken kann. Zumal die eh meistens an der großen Glasscheibe kleben, die einen Einblick auf die Reithalle gibt.

Restaurant 181 im Olympiaturm

Wann wart Ihr das letzte Mal auf dem Olympiaturm? Für jeden Touristen ist der Olympiaturm eine Top Ten Attraktion! Mit gutem Recht: Denn der Blick vom Turm ist – bei guter Sicht – extrem eindrucksvoll. Und besondere für uns Münchner mit unzähligen Geschichten verbunden! „Schau mal, da wohnt die Oma! Dort siehst Du den Kleinhesseloher See, wo wir im Sommer Bötchen fahren waren! Da steht Dein Kindergarten! etc. etc.“ Unsere Kinder reden immer wieder von ihrem Besuch auf der höchsten Aussichtsplattform Münchens. Und es lässt sich herrlich mit einem Brunch im Restaurant 181 verbinden.

Eierwiese

Wer lecker schlemmen möchte, geht ins Restaurant Eierwiese: Ein leckereres Brunch am Ostersonntag und Ostermontag findet sich in ganz München nicht!

Schlechtwetter-Programm

Planetarium

Vor allem für kleine Jungs ist das Planetarium im Deutschen Museum ein echtes Erlebnis! Endlich erleben sie hautnah, wie der Merkur eigentlich aussieht, was die Milchstraße eigentlich bedeutet und wie realistisch es ist, dass die Menschheit in den nächsten Jahren dorthin fliegt.

Sealife

Ja, das Sealife, das Erlebnisaquarium im Münchner Olympiapark. ist gerne voll und teuer – da geben wir Euch Recht! Aber genauso sicher ist, dass sich Eure Kids daran zurückerinnern werden. Denn es ist so aufwendig und lebendig aufbereitet, dass Ihr Euch in den unterirdischen Gängen, im Schummerlicht, den Meeresbewohnern so nah fühlt, dass es Euch und den Kindern in Erinnerung bleiben wird.

FC Bayern Erlebniswelt

Wir haben ja erst vor kurzem von der FC Bayern Erlebniswelt berichtet – uns hat es wirklich gut gefallen. Man muss kein FC-Bayern Fan sein! Denn jeder, der schon länger in München wohnt, weiss, dass der FC Bayern genauso zu München gehört wie der Chinesische Turm, der Englische Garten, die Frauenkirche oder das Oktoberfest. Und dass der Heimatort einer Weltfußballmannschaft in jeglicher Dimension extrem eindrucksvoll ist, wir in der FC Bayern Erlebniswelt richtig fühlbar.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Kommentiere
Dein Name hier